Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

BRD / DDR - Vergangenheit



28. 09. 1977 Öffentliche Anhörung von Sachverständigen zum Thema leistungsbeeinflussende und leistungsfördende Maßnahmen im Hochleistungssport

8. Wahlperiode, 6. Sitzung des Sportausschusses, Vorsitz Abg. Dr. Evers (CDU/CSU)





Prof. Dr. Keul meinte anlässlich der Einweihung des neuen von Bund und Land gemeinsam finanzierten Gebäudes der Freiburger Sportmedizin 1976: "Insbesondere möchten wir in der nächsten Zeit unser Augenmerk auf die Möglichkeiten der medikamentösen Beeinflussung der Leistungsfähigkeit beim Menschen richten, was möglich ist, was eingesetzt werden kann, und was dem Sportler, ohne ihm zu schaden nützt." Dr. Gerhard Groß, Ministerialrat im Bundesinnenministerium: "Mir ist bekannt, dass sich auch Freiburg, wenn ich einmal Freiburg mit Ihrer Person, lieber Herr Professor Keul identifizieren darf, hierzu mehrfach geäußert hat. Wenn keine Gefährdung oder Schädigung der Gesundheit herbeigeführt wird, halten Sie leistungsfördernde Mittel für vertretbar. Der Bundesminister des Innern teilt grundsätzlich diese Auffassung. Was in anderen Staaten erfolgreich als Trainings- und Wettkampfhilfe erprobt worden ist, und sich in jahrelanger Praxis ohne Gefährdung der Gesundheit der Athleten bewährt hat, kann auch unseren Athleten nicht vorenthalten werden. Diese Einschätzung ergibt sich zwangsläufig wenn wir mit der Weltspitze der Sportbewegung schritthalten wollen und dies wollen wir." (Doping und die Freiburger Sportmedizin, SWR Juni 2008)

Exakte Formulierungswiederholungen finden sich in einer Antwort der Bundesregierung anlässlich einer Fragestunde des Dt. Bundestages am 16./17.3.1977.

1976 während der Olympischen Spiele in Montreal und danach wurden einige Vorfälle in der deutschen Mannschaft bekannt, die das Thema Leistungsmanipulation und Doping in das öffentliche Bewusstsein trugen und heftige Diskussionen hervorriefen. Näheres siehe unter >>> Olympische Spiele 1976 in Montreal.

 

Es war die Zeit, in der der Kalte Krieg an Schärfe zu nahm und der Sport zum Wettstreit der politischen Systeme mutierte. Nachgeholfen wurde in immer stärkerem Maße mit anabolen Steroiden. Mitten in dieser Entwicklung befanden sich die Sportärzte, denen eine immer wichtigere Bedeutung in der Sportlerbetreuung zuerkannt wurde und die sie selbst auch einforderten. Sie mischten sich stark in die Diskussion um die Frage nach der Definition von Doping ein. Im Vordergrund standen die Fragen nach der Gesundheit der Sportler. Es kristallisierten sich gegensätzliche Positionen heraus, die eine sprachen von den schweren gesundheitlichen Schäden durch Dopingmittel, insbes. den Anabolika, die anderen entwickelten Modelle, wonach eine medikamentöse Unterstützung unter ärztlicher Aufsicht, die Substitutionstheorie, zu befürworten sei. Die Diskussion nötigte dem DSB mit Unterstützung des NOK am 11. Juni 1977 eine Grundsatzerklärung ab, die in den Folgejahren von den Sportinstitutionen und der Politik als Maßstab herangezogen wurde:

>> 1977/1983 Grundsatzerklärungen für den Deutschen Spitzensport

 

Vor diesem Hintergrund sah sich die Bundesregierung veranlasst zu einer Anhörung zum Thema 'leistungsbeeinflussende und leistungsfördernde Maßnahmen im Hochleistungssport' einzuladen.

 

Die Anhörung gibt einen guten Einblick zum Stand der Diskussion zum Thema Doping in den 70er Jahren. Viele Ereignisse und Entwicklungen in den Folgejahren (das Dopingproblem verschärfte sich) lassen sich auf der Basis der Äußerungen einiger Protagonisten, vor allem Mediziner, nachvollziehen. Vor allem in Verbindung mit den Aussagen einer weiteren Sachverständigen-Anhörung, 10 Jahre später, ergibt sich ein rundes Bild:

>>> 1987 Öffentliche Anhörung 'Humanität im Spitzensport.



28.09.1977 Stenographisches Protokoll der Öffentlichen Anhörung

 

>>> 28.9.1977 Protokoll der Sachverständigenanhörung Sportausschuss, vormittags

>>> 28.9.1977 Protokoll der Sachverständigenanhörung Sportausschuss, nachmittags

 

Stellungnahme der CDU vom 26.9.1977 anlässlich der Fragestunde:

CDU, Wolfgang Schäuble: Humanität im Leistungssport

 

 



Teilnehmer an der Anhörung waren u.a.:



Prof. Dr. Nowaki:
"Ich wollte hier im Namen des Wissenschaftlichen Arbeitskreises des Deutschen Sportärztebundes und der überwiegenden Mehrzahl seiner Mitglieder feststellen, daß die Abflachung der Diskussion teilweise hier in diesem Kreise mit einer doch unterschwellig heraushörbaren zunehmenden Befürwortung mancher Manipulation nicht dem entspricht, was wir an der Basis erarbeitet haben. Wir als Sportärzte stehen fest hinter der Grundsatzerklärung des Deutschen Sportbundes." (S. 6/144)

Dr. Evers (CDU/CSU), Dr. Schäuble (CDU/CSU) Spilker (CDU/CSU), Tillmann (CDU/CSU), Batz (SPD), Dr. Müller-Emmert (SPD), Schirmer (SPD), Mischnik (FDP)

 

Schaible (BMI), Flotho (BMI), Pracht (BMI), Körner (BISp)

 

Prof. Grupe, Prof. Hess (MPG), Prof. Keul, Dr. Mader, Prof. Nowacki,

Dr. Danz (NOK), Dr. Donike DSH/BISp), Friedrich (BAL), Gehrmann (DLV), Klehr, Neckermann (DSH), Nöcker (BAL), Ommer, Wessinghage (DLV)

 

sowie einige Journalisten


Gazzetta durchsuchen:




Dt. Bundestag

2018 Kleine Anfrage 'Mögliche Regelungslücken beim Zweiten Dopingopfer-Hilfegesetz'
2018 Kleine Anfrage BW, Doping Freiburger Sportmedizin
2017 Kleine Anfrage 'Entschädigung der Opfer des DDR-Zwangsdopings '
2017 Sportausschuss Öff. Anhörung "Konsequenzen aus dem McLaren-Report"
2014, 2017 Dt. Bundestag 13. Sportbericht
2016 Sportausschuss Öffentliche Anhörung zum Thema "Reform der Spitzensportförderung"
2015 Anti-Doping-Gesetz
2014 Sportausschuss Öffentliche Anhörung Spitzensportreform 13.10.2014
2014 Kleine Anfrage 'Doping in Deutschland...', Drucksache 18/ 683
2013 BMI Expertengespräch zur Dopinggesetzgebung am 26. September 2013
2013 Antrag Doping-Opfer-Rente
2012 Evaluierungsbericht Gesetz Doping im Sport (DBVG)
2011 Kleine Anfrage 'Die Bedeutung des Sports ...'
2011 BMI Sportausschuss, Arbeitsschwerpunkte der WADA, Antidoping im intern. Vergleich
2010 Dt. Bundestag 12. Sportbericht
2009 Nationaler Dopingpräventionsplan
2009 BMI Sportausschuss „Medikamentenmissbrauch im Freizeit- und Breitensport“
2008/2009 Dt. Bundestag 'Gendoping'
2008 BMI Sportausschuss, Fördermittel BDR
2007 BMI ABSCHLUSSBERICHT PROJEKTGRUPPE SONDERPRÜFUNG DOPING
2006 BMI Maßnahmenpaket der Bundesregierung gegen Doping im Sport
2006 Dt. Bundestag 11. Sportbericht
2006 BMI Sportausschuss, Öffentliche Sachverständigenanhörung Doping
2002 Doping-Opfer-Hilfe-Gesetz - Diskussion, Texte
2002 Dt. Bundestag 10. Sportbericht
2012 Entzug der Approbation von Ärzt(inn)en und Apotheker(inne)n wegen Mitwirkung bei Doping
2001 BMI Sportausschuss, Anhörung Dopingopfergesetz
1999 Dt. Bundestag 9. Sportbericht
1999 Dt. Bundestag 'Doping im Spitzensport und Fitneßbereich'
1995 Dt. Bundestag 8. Sportbericht
1994 Anti-Dopingbericht der Bundesregierung
1994 Bericht Enquete-Kommission SED-Diktatur
1993 Sportausschuss/Enquete-Kommission, Öffentl. Anhörung: Sport in der DDR
1991 Testosteronforschung 1985-1990
1990 Dt. Bundestag 7. Sportbericht
1990 Dt. Bundestag 'Situation der Mädchen und Frauen im organisierten Sport'
1988/1989 Dt. Bundestag 'Entwicklung und Förderung des Spitzensports'
1987/1988 Dt. Bundestag 'Maßnahmen zu Doping im Sport'
1987 Sportausschuss, Öffentliche Sachverständigen-Anhörung 'Humanität im Spitzensport'
1987 Dt. Bundestag 'Humanität im Leistungssport'
1982/1986 Dt. Bundestag 5. und 6. Sportbericht
1981 Dt. Bundestag ''Ergebnisse des XI. Olympischen Kongresses in Baden-Baden...'
1979 Dt. Bundestag 'Leistungssportförderung und Dopingmißbrauch...'
1978 Dt. Bundestag 4. Sportbericht
1977 Sportausschuss, Öffentli. Sachverständigen-Anhörung (Doping)
1977 CDU/Schäuble-Stellungnahme Anhörung Sportausschuss
1977 Dt. Bundestag, Fragestunde - Antworten zu Montreal und Doping, 17.3.1977
1976 Sportausschuss 17.3., Teil 2 Sportmedizin
1976 Dt. Bundestag 3. Sportbericht
1973 Dt. Bundestag 2. Sportbericht


Dokumente

1959 Prokop, Ludwig: Doping
1959-1970 W.Aeschimann: Dopingdiskussionen am Beispiel von Dianabol (1959–1970)
1967 Ziegler, Karl: Doping im Sport
1967 ZDF-Sportspiegel
1968 Prokop, Ludwig: Chemische statt Olympische Spiele?
1969 Steinbach, Manfred: Doping
1969 Berendonk, Brigitte: Züchten wir Monstren?
1970 Rosseck/Mellerowicz: Nebenwirkungen der Anabolika
1970 / 1977 Rahmenrichtlinien des DSB zur Dopingbekämpfung
1972 Dopingempfehlungen in der ehemaligen Sowjetunion
1972/1973 Anabolic steroids at the 1972 Olympics!
1973 Bauersfeld et al. Anabolika-Studie
1977 Berendonk, Brigitte: Der Sport geht über den Rubikon
1977 das aktuelle Sportstudio 5.3. und 26.3.1977
1977 Franke, Werner: Anabolika im Sport (u. Antwort Keul/Kindermann)
1977 Dotzert, Ludwig: Ein Geruch von Apotheke
1977/1983 DSB/NOK Grundsatzerklärung für den Spitzensport
1978 Berendonk, Brigitte: Brutalisierung im Frauensport
1986 BISp Antidoping-Broschüre
1987 Sportler/innen Umfrage
1988 DGSP: Erklärung zur medikamentösen Behandlung von Sportlern
1988 NOK Mitgliederversammlung Beschlüsse
1988/1989 Weltantidoping-Konferenzen: Intern. Olympische Antidoping Charta
1987/1988/1989 Beschlüsse Sportministerkonferenz
1989 Neues Forum Leipzig: Zur Ethik und Moral des Sports
1989 IOC Arbeitstreffen Rom, Beschlüsse
1989 Richter, Horst-Eberhard: Die Doping-Connection
1990 BAL-Antidoping-Erklärung
1991 Bericht der Unabhängigen Dopingkommission (Reiter-Kommission)
1991/2007 Erklärungen der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft
1991 DSV Erklärungen zur Anstellung dopingbelasteter Ex-DDR-Trainer
1991 ad-hoc-Kommission, Empfehlung Trainer Biathlon
1992 WSV Anti-Doping-Symposium
1993 Franke, Werner: Verantwortung und Schuld der Forscher, Runder Tisch DLV
1993 DSB Rahmen-Richtlinien zur Bekämpfung des Dopings
1994 Dopingkontrollsystem ADK von DSB/NOK, Trainingskontrollen
1975-1998 Tony Fitton 'The Godfather'
1998 ad-hoc-Kommission: Nachwehen Franke - von Richthofen
2000 Kölner Erklärung "Sportwissenschaftlerinnen und Sportwissenschaftler gegen Doping"
2001 DSB Rahmen-Richtlinien zur Bekämpfung des Dopings
2003 DSB Rahmenrichtlinien zur Bekämpfung des Dopings
2007 Wüterich/Breucker Streichung Dopingrekorde
2007 BMI ABSCHLUSSBERICHT PROJEKTGRUPPE SONDERPRÜFUNG DOPING
2008 Schmidt, Heinicke: screening der totalen Hämoglobinmenge bei Triathleten und professionellen Radrennfahren 1997-1999
2009 Abschlussbericht Freiburger Expertenkommission
2009 Bundesärztekammer, Stellungnahme 'Doping und ärztliche Ethik'
2009 Laudatio Digel Ehrendoktorwürde Schäuble
2009 DSV: Abschlussbericht der Kommission „DDR-Doping"
2009 Zentrale Ethikkommission: Doping und ärztliche Ethik
2011 / 2007 DGSP: Doping im Leistungssport in Westdeutschland
2012 Entzug der Approbation von Ärzt(inn)en und Apotheker(inne)n wegen Mitwirkung bei Doping
2010/2013 Forschungsprojekt Doping in Deutschland
2013 Braun, Jutta: Brandenburg Aufarbeitung der Geschichte...
2013 Geipel, Ines: Der Sport in Brandenburg...
2013 Werner-Franke-Archiv
2013 BISp-Studie: Dysfunktionen des Spitzensports
2007-2015 Doping-Opfer-Rente
2014 DOSB Abschlussbericht Steiner-Kommission
1977-2017 Doping-Beschlüsse Sportministerkonferenz
2002 / 2016 Doping-Opfer-Hilfe-Gesetz - Diskussion, Texte
2016 Einzelgutachten Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin


Dopingaufarbeitung Ost/West

Diskussion Dopingaufarbeitung, Texte
Hansjörg Kofink, Portrait und Texte

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum