Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Ethik-Codes, freiwillige Antidoping-Maßnahmen



Ethik-Kommission bei der Bundesärztekammer

Im Februar 2009 veröffentlichte die Zentrale Ethikkommission bei der Bundesärztekammer folgende Stellungnahme 'zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten':

 

>>> Doping und ärztliche Ethik

 

Zitat:

 

I. Doping – ein Thema für Ärzte?

Das Thema Doping begleitet den Sport seit längerem, hat jedoch vor allem in jüngerer Zeit besondere Aufmerksamkeit erfahren und zu kontroversen, überwiegend ablehnenden Stellungnahmen geführt. Dagegen ist dem Thema Doping im ärztlichen Bereich bisher wenig Aufmerksamkeit geschenkt worden, möglicherweise weil Doping in erster Linie als ein Problem für Sportärzte galt, die Leistungssportler betreuen. Dabei wird übersehen, dass jeder Arzt mit dem Thema Doping konfrontiert werden kann, insbesondere angesichts der nach wie vor erheblichen Verbreitung von Dopingpraktiken im Breitensport. Die folgende Stellung­nahme will Orientierung darüber vermitteln, wie sich ein Arzt, der mit Doping­praktiken in Berührung kommt, im Einklang mit dem ärztlichen Berufsethos verhalten kann. Darüber hinaus will sie die Vorschriften des Arzneimittelgesetzes zur ärztlichen Mitwirkung beim Doping praxisnah konkretisieren. Eine umfassende juristische Erörterung des Dopings ist nicht Absicht dieser Stellungnahme.


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum