Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 


doping-news, aktuelle Nachrichten


 

aktuelle Nachrichten rund um Doping




Juni 2008

Das CAS bestätigte die 2-Jahressperre von Floyd Landis und verurteilte ihn zusätzlich zur Zahlung von 100 000 USD an die USADA. 30.6.2008:

CAS: ppeal by Floyd Landis dismissed by the Court of Arbitration For Sport (CAS)

CAS: Urteil

 

 

Die Wiener Blutbankaffaire war doch kein Flopp. Der ehemalige Langlauf-Trainer Kari-Pekka Kyrö bestätigt, dass die Firma Humanplasma seit vielen Jahren in großem Stil Bluttransfusionen vornahm. Die Anzahl der Sportler, die hier behandelt wurden, sei wesentlich höher als bislang angenommen. 29.6.2008:

news.at: Wien als Zentrale für Eigenblut-Doping? Finnischer Ex-Coach Kyrö bestätigt Berichte

 

 

Jörg Jaksche wird während der Tour de France das ZDF in Sachen Doping beraten. 29.6.2008:

Kölner Rundschau: Jaksche als Dopingexperte beim ZDF

 

 

Gehirndoping mit Medikamenten und Drogen ist auf dem Vormarsch. Leistung um jeden Preis, Funktionieren rund um die Uhr, das scheinen immer mehr die erstrebenswerten bzw. geforderten Eigenschaften zu sein. Vieles davon ist nicht ganz ungefährlich, offenbar gilt 'fit bis ins Grab', egal wann. 28.6.2008:

spiegel: Die gedopte Elite

 

 

Justin Gatlin kann nicht an den Aussscheidungskämpfen für Olympia teilnehmen, das urteilte das Bundesgericht, von dem der Leichtathlet das Urteil des CAS revidiert sehen wollte. 28.6.2008:

NZZ: Goodbye Justin Gatlin

 

 

Der portugiesische Radsportverband suspendierte nach Erhalt polizeilicher Ermittlungsergebnisse 5 Fahrer des Teams La-MSS, den sportlichen Direktor, einen Arzt und einen Soigneur. 27.6.2008:

Todociclismo: La Federación Portugesa suspende a cinco ciclistas y otras cuatro personas del LA-MSS

tsr.ch: Cinq cyclistes de LA-MSS (Portugal) suspendus à titre préventif

 

 

Der bulgarische Gewichtheberverband zieht wegen 11 positiver A-Proben seine Olympia-Mannschaft zurück. 27.6.2008:

dpa: Elf Gewichtheber positiv getestet

 

 

Die 3-monatigen Sperren der Brüder Lado und Manuel Fumic wegen Verweigerung der whereabout-Angaben wurden wegen Formfehler aufgehoben. 27.6.2008:

dpa: BDR hebt Sperre gegen Fumic-Brüder auf

 

 

Der chinesische Schwimmer Ouyang Kunpeng und sein Trainer wurden wegen Dopings lebenslang gesperrt. 27.6.2008:

stol.it: Chinese Ouyang Kunpeng lebenslang gesperrt

 

 

Der Hamburger Sportmediziner Dr. Til Steinmeier wurde wegen Dopings zu einer Geldstrafe über 39 000 € verurteilt. Der Arzt fiel auf in der Radcross-Affaire Sickmüller. Dieses Verfahren war eingestellt worden, wird jetzt nach diesem Urteil aber wieder aufgenommen. 27.6.2008:

abendblatt: Doping: 39 000 Euro Strafe für Mediziner

 

 

1998 stürzte Sébastien Grouselle, 21 Jahre alt und starb. Die Obduktion ergab Doping mit Corticosteroiden. Im Januar 2007 wurden der verantwortliche sportliche Direktor Stephan Gaudry und der Soigneur Stéphane Gicquel, Équipe Big Mat Aubervilliers, dafür zu Gefängnisstrafen verurteilt. Beide wurden in der Revision im Juni 2008 freigesprochen, da kein eindeutiger Zusammenhang zwischen dem Doping und dem Tod herzustellen sei. Dass im Team damals systematisch gedopt und Grouselle über Wochen illegal mit Corticoiden versorgt wurde, ist nicht umstritten. 26.6.2008:

le Monde: L'affaire Grouselle débouche sur des peines allégées

Video mit Zeugenaussagen zum Fall Sébastien Grouselle:

daily motion: Jeudi investigation: Dopage les amateurs aussi Part 2/4, 15 Min

 

 

Dr. Gary Wadler, WADA, im Interview. 26.6.2008:

NYT: Dr. Gary Wadler of the World Anti-Doping Agency Gives His Answers to Your Questions (Part I)

 

 

Eine EPO-Studie am Copenhagen Muscle Research Center erbrachte hohen Leistungszuwachs bei Sportlern, die sich EPO injizierten und zeigte nach Nachweis-Tests in Laboren, dass die Wahrscheinlichkeit überführt zu werden bei der Anwedung des Urintests, gering ist. 26./27.6.2008:

NYT: Study Shows Problems With Olympic-Style Tests

JfAP: Testing for recombinant human erythropoietin in urine: problems associated with current anti doping testing

spiegel: Studie bringt Epo-Dopingtest in Verruf

 

 

Die Stadt Wiesbaden zieht sich nicht aus der Finanzierung von Radsportereignissen zurück, sondern investiert in Antidoping-/Fairplay-Projekte. 26.6.2008:

WK: Mit brandneuer Brust gegen Doping

 

 

Die französische NADA legte ihren Dopingkontrollbericht des 1. Drittels des Jahres 2008 vor. Danach wurden Amateure weit häufiger überführt als Profis. An den ersten beiden Stellen der gefundenen verbotenen Mittel stehen Cannabinoide und Corticosteroide.

AFLD: CONTRÔLES DILIGENTÉS PAR L’AFLD LORS DU PREMIER TRIMESTRE 2008

 

 

Justin Gatlin, des zweifach des Dopings überführter US-Sprinter, gibt nicht um seine Sperre zu reduzieren. Er versucht immer neue juristische Wege, um doch noch an den kommenden Olympischen Spielen teilnehmen zu können. 26.6.2008:

NZZ: Sprint aus dem Gerichtssaal

 

 

Die französische NADA hat bereits die Hälfte der geplannten Vor-Tour-Trainingskontrollen durchgeführt. Allerdings scheinen einige Teams ihre der ASO gegebene Verpflichtung, die Aufenthaltsorte der Fahrer bekannt zu geben, nur zögernd nachzukommen. Sollte die UCI die Werte des biologischen Passes nicht weitergeben, würde man diese über andere Wege, auch über die Presse, bekommen, so Pierre Bordry. Zudem sind umfassende Kontrolle zu Beginn und wahrend der Tour geplant. Dem bilologischen Pass entsprechend werden Analysen an die UCI direkt weitergegeben zu Verwendung im Pass. 25./26.6.2008:

Obs: Lutte antidopage: une soixantaine de cyclistes "ciblés" avant le départ du Tour

ard: Frankreichs Doping-Fahnder im Soll

AFP: L'AFLD dans les délais pour les contrôles pré-Tour de France

 

 

Die Europäische Rundfunk-Union (EBU) verlangt in Zukunft in TV-Verträgen mit Sportverbänden zwingend die Einhaltung des WADA-Codes. 25.6.2008:

dpa: TV-Anstalten forcieren Anti-Doping-Kampf

 

 

Das CONI wird entgegen früherer Meldungen keine Ermittlungen gegen ausländische Fahrer, die in die Operacion Puerto verwickelt sind, aufnehmen und auch kein Startverbot gegen sie verhängen. 24./25.6.2008:

ARD: Kein Startverbot für Fuentes-Kunden

AFP: le CONI renonce à entendre les coureurs étrangers

 

 

Ab 1. Juli 2008 wird die Schweiz eine Nationale Antidoping-Agentur haben. Die finanzielle Austattung könnte aber noch besser sein. 25./26.6.2008:

Swis Olympic: Stiftungsrat und Direktor von «Antidoping Schweiz» bestimmt

NZZ: Ein Start mit zu geringen Finanzmitteln

 

 

Das Teanm Milram wird neue Wege in der Trainingsplanung gehen. Die Fahrer werden sich nicht mehr allein mit eigenen Betreuern darum kümmern müssen, sondern unter Leitung von Dr. Achim Schmidt von der Deutschen Sporthochschule in Köln sollen neue Wege bestritten werden. Schmidt steht auch für einen sauberen Sport -> cleanrace. 24.6.2008:

ksta: Milram plant umfassende Erneuerung

c4f: Vorstellung cleanrace und Interview mit Dr. Achim Schmidt

 

Das Team Milram hat sich ein teaminternes Antidoping-Programm verordnet. Neben den offiziellen Verbände-Regularien müssen die Teammitglieder teaminternen Regularien und eigenen medizinisch-ethischen Statuten und einem zusätzlichem Kontrollprgramm unter Leitung von Prof. Dr. Rasmus Damsgaard zustimmen.

Milram: 100% Anti-Dopin

Interne Regeln des VeloCity GmbH

MEDICAL- ETHICAL - STATUTE

The MILRAM "Healthy Choice" Program

 

 

Der ehemalige Vorsitzende des an den Landessportbund Thüringen angeschlossenen „Thüringer Bodybuilding- und Fitnessvereines“ Jürgen Ihrig, gab nach langen polizeilichen Ermittlungen zu, mit Drogen gedealt zu haben. bei ihm gefunden wurden auch Anabolika. Ihrig gehörte von 2001 bis 2006 noch einer "Unabhängigen Expertenkommission in Dopingfragen" an und beriet die jenaer Antidoping-Beratungsstelle. 24.6.2008:

Südth. Z.: Anti-Doping-Experte als Drogendealer?

 

 

Der WADA-Jahresbericht 2007 ist online:

WADA: WADA 2007 Annual Report

WADA: 2007 ANNUAL REPORT.pdf

 

 

Bengt-Erik Bengtsson, ehemaliger Langlauf-Chef des Internationalen Skiverbandes (FIS) gab zu, im Winter 2000 mit Kari-Pekka Kyrö, dem damaligen Coach der finnischen Langläufer einen Dopingfall vertuscht zu haben. Kyrö bestätigte, dass es im finnischen Langlauf während der 90er Jahre eine EPO-Doping-Kultur gab, 17./24./25.6.2008:

SZ: Die schmutzigen Neunziger

ORF.at: Positiver Test vor Skandal-WM in Lahti vertuscht

NewsRoom Finland: Former Finnish cross-country skiing coach shifts blame

 

 

Die Teilnehmer des Ratinger Leichtathleten-Meetings verpflichteten sich im Falle einer positiven Probe während des laufenden Jahres alle in Ratingen erhaltenen Geldbeträge in doppelter Höhe zurück zu erstatten. 23.6.2008:

sportal.de: 'Ratinger Erklärung' ein weiterer Schritt

 

 

Der Generalsekretär der spanischen Radsportverbandes Eugenio Bermudez wurde von einem spanischen Gericht von dem Vorwurf entlastet, er habe Informationen über die Operacion Puerto und darin verwickelte Fahrer unrechtmäßig weitergegeben. Zudem wurde der Vorwurf von Manolo Saiz, Spanien habe der UCI manipulierte Unterlagen zukommen lassen, zurück gewiesen. 23.6.2008:

cn: Spanish cycling head acquitted of leaking Puerto names

as.com: Bermúdez, exculpado de haber revelado secretos

 

 

Vicente Belda, durch die Operacion Puerto belasteter ehemaliger spanischer Sportlicher Leiter, übernimmt für den Rest der Saison das kolumbianische Team Lotería de Boyacá, in dem Hernán Buenahora und José Castelblanco fahren. 21.6.2008:

chron.com: Colombia: Vicente Belda, nuevo técnico de Lotería del Boyacá

 

 

Während der Tour de France 2008 wird es erstmals Tests auf Wachstumshormone geben. 20.6.2008:

ard: Tour-Premiere: Test auf Wachstumshormon

 

 

Ein neuer Test für Testosteron wurde entwickelt. Dabei werden zwei Analysemethoden miteinander verbunden: die Massenspektrometrie, die die Zusammensetzung chemischer Verbindungen analysiert, und die Flüssigkeitschromatografie. Mit dem neuen Verfahren können bereits winzige Mengen als exogen zugeführt identifiziert werden. 19.6.2008:

die Welt: Härtere Zeiten für Dopingsünder

 

 

Der Deutsche Tischtennisbund DTTB hat als 3. Verband sich vertraglich mit dem Deutschen Sportschiedgericht verbunden. Damit unterwirft sich der Verband einer verbändeunabhängigen Schiedsgerichtsbarkeit, auch in Dopingangelegenheiten. 19.6.2008:

1asport.de: DTTB beschließt Anti-Doping-Maßnahmen

 

 

Cinesische Behörden haben die Produktion von Dopingmitteln in Firmen gestoppt und Apotheken, die rezeptpflichtige Mittel frei verkauften die Lizenz entzogen. Die Aktionen hängen mit der internationalen Operation Raw Deal zusammen. 19.6.2008:

NYT: China Cracks Down on Drug Companies

ZDF: China geht gegen Doping vor

 

 

Eine neue australische Studie erhärtet den Verdacht, dass der Placeboeffekt beim Dopen sehr hoch ist. 18./19.6.2008:

eurekalert: Athletic benefit of growth hormone doping: Is it all in the athlete's mind?

times: Drugs don't work. . . but thinking you've taken them does

TP: Placeboeffekt bei Doping-Substanz

 

 

Swiss cycling hat mit Unterstützung von IMG (Schweiz) AG, dem Tour de Suisse Presenting Sponsor Würth und Swiss Olympic ein Antidoping-Projekt gestartet. Ein spezielles Kontrollprogramm mit Blutvolumenmessungen, Aufklärung und Präventionsmaßnahmen im Jugendbereich soll die Athleten vom Doping abhalten.

swiss cycling: Swiss Cycling lanciert Projekt Dopingprävention

 

 

Tom Boonen betreitet wissentlichen Kokain-Konsum, ihm sei die Droge wahrscheinlich heimlich beigemischt worden. 16.6.2008:

cn: Boonen proclaims innocence, says he was trapped

 

 

Der 20jährige russsische Eishockeyspieler Maxim Mamin, positiv bei der WM 2007/08 wurde für 2 Jahre gesperrt. 16.6.2008:

Hockeyfans-News: Russischer Profi Mamin gedopt

 

 

Nach einem Dopingfall im schweizer Mountainbike-Amateur-Team Texner verordnete der Teameigner seinen Fahrern ein Kontrollprogramm, das unter Letung von Swiss Olympic stattfindet. Neue Auffälligkeiten gab es 2007 nicht, doch es gibt Reaktionen, die Doping nur imSpitzensport für kontrollwürdig halten.

swiss sport: "Dopingbekämpfung muss im eigenen Team beginnen"

 

 

Armin Meier, Direktor der Tour de Suisse, ist empört über den Umgang mit der Causa Boonen und erklärt warum er den Fahrer von der Tour ausgeschlossen hat. Er plant im Rahmen der Tour de Suisse ein offensives langjähriges Programm, mit dem wieder mehr Kinder und Jugendliche dem Radsport zugeführt werden können, aber immer begleitet von Doping-Präventionsmaßnahmen. 14.6.2008:

NZZ: Armin Meier: «Ich habe genug»

 

 

Die UCI beschloss in Kopenhagen den Biologischen Pass fest in ihre Antidoping-Regularien zu integrieren. Bei verdächtigen Werten, die auf Blut- und Urinproben beruhen, kann nun eine 15tägige Sperre ausgesprochen werden. Für eine weitergehende Sanktion müssen allerdings die Hinweise auf Doping erhärtet werden. 14.6.2008:

AP: Le passeport biologique devient une arme officielle contre le dopage

cn: UCI approves 'no start' rule

 

 

 

 

Die Polizei-Razzien im Mai bei einigen Fahrern des portugiesischen LA-MSS-Teams haben Dopingsubstanzen und Material für Autotransfusionen wie Blutbeutel und gefrorenes Plasma sicher gestellt, das hat der portugiesische Antidopingrat bestätigt. Die Razzien waren nach demTod von Bruno Neves angeordnet worden. 13.6.2008:

sportec: Los primeros análisis confirman sustancias dopantes en el equipo portugués LA-MSS

 

 

Nicht jeder Topsportler wird von seinen heimischen Kontrollinstanzen ausreichend getested. So wurde Tom Boonen in 2007 kein einziges Mal im Auftrag des flämischen Verbands zur Kontrolle gebeten. 13.6.2008:

SZ: Flämische Dopingtests anno 2007

 

 

Der französische Zoll hat angeblich die Busse der Teams Quickstep, Rabobank, Astana, AG2R und Cofidis bei der Dauphiné Libéré untersucht. 12.6.2008:

RMC: Contrôles surprises dans les bus

 

 

Frankreich galt nach der Festina-Affaire 1998 als führendes Land im Kampf gegen Doping. Heute 10 Jahre später scheint für einige Antidopingkämpfer die Zeit gekommen, daran zu erinnern, dass sich wenig gebessert hat. Die Abwiegelungstendenzen bestehen in den einzelnen Verbänden munter weiter. Auch in Frankreich haben nur wenige Sportfunktionäre Lust sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. 12.6.2008:

l'humanité: Dopage, la lutte infinie

l'humanité: Dopage : M.-G. Buffet sonne l’alarme

 

 

Das ZDF berichtet in einer zweiteilgen Serie über Doping in China. Der erste Teil ist als Video online:

zdf: Mission Gold: Wie sauber sind Chinas Staatsathleten?

ZDF-Video: Mission Gold - Doping in China

 

 

Für Jean-Pierre de Mondenard, französischer Dopingexperte, ist Kokain-Konsum sehr wohl Doping. Es ist eines der ältesten Dopingmittel überhaupt. Zumal im Radsport, der eine lange Konsum-Tradition mit den verschiedenen Drogen hat. Viele Fahrer wurden abhängig oder starben gar daran. Heute profitieren sie von der Ausrede, es seien gesellschaftliche Drogen, die in der Freizeit konsumiert wurden und mit dem Sport nichts zu tun hätte, denn die Stimulazien werden nur im Wettkampf geahndet. Doch niemand, der sich auskennt, würde bestreiten, dass Boonens Kokain-Konsum auch in Zusammenhang mit seinem Sport zu sehen ist. 12.9.2008:

20minutes: Jean-Pierre de Mondenard: «De la cocaïne pour avoir la niaque»

siehe hierzu auch

C4F-Sport und Kokain

 

 

Jupp Elze starb, Boxer, 1968 nach einem Europameisterschaftskampf, der besonders hart und brutal geführt wurde. Bei der Obduktion wurde Pervitin festgestellt, ein damals beliebtes Amphetamin zum Aufputschen. Ohne dieses Doping hatte er wahrscheinlich früher den Kampf abbrechen müssen und hätte überlebt. 12.6.2008:

ZDF: "Fontänen aus

Schweiß und Blut"

 

 

Vom 10.-11. Juni trafen sich in St. Peterburg Gentherapie/Gendoping-Experten zum 3. von der WADA organisierten Gendoping-Kongress. Das Fazit lässt Hoffnung für die Dopingjäger aufblitzen, zumindest wird diese in der WADA-Erklärung bemüht. 11./12.6.2008:

WADA: WADA Gene Doping Symposium Calls for Greater Awareness, Strengthened Action against Potential Gene Transfer Misuse in Sport

cn: WADA Gene Doping Symposium calls for greater awareness

tout le ski: Symposium sur le dopage génétique de l'AMA

 

 

Am 30.11./1.12. 2007 fand in Baden-Baden das Internationale Anti-Doping-Forum 2007 statt. Die Beiträge sind online:

LSB B-W: Internationales Anti-Doping-Forum 2007 in Baden-Baden: Präsentationen und Manuskripte

 

 

Sport Transparency organisierte vom 30. bis 31. Mai einen Doping-Kongress, auf dem ein Großteil des Spektrums der Dopingproblematik zur Sprache kam. Die Beiträge sind als Videos online. 11.6.2008:

 

 

NZZ: «Die Vergangenheit ist nicht weit entfernt»

Sport Transparency: Referate und Videos Doping-Kongress, Mai 2008

 

 

Tom Boonen leugnet den wissentlichen Konsum von Kokain, er entschuldigt sich aber für Fehler. Dagegen steht die Aussage von Tom Vannoppen, Dezember 2007, wonach Boonen ihn mit der Droge versorgt habe. 11.6.2008:

flandern info: Tom Boonen: "Ich bin nicht perfekt"

sportwereld: LETTERLIJK. De verklaring van Tom Boonen

sportwereld: Boonen vrijuit in zaak-Vannoppen

NZZ: Boonen des Kokainkonsums überführt

 

 

Es wird schwer sein in Zukunft Doping mit herkömmlichen Methoden zu entdecken. Zunehmend werden Methoden eingesetzt, die darauf abzielen die körpereigene Produktion gewünschter Wirkungen direkt anzukurbeln, ohne den Umweg über synthetische Mittel. 10.6.2008:

ard: Patrick Diel: Gefahren des Gendopings - Die Pille wird's bringen

 

 

Tom Boonen, Qick Step, wurde 3 Tage vor der Belgien-Rundfahrt bei einer Trainingskontrolle positiv auf Kokain getestet, es wird aber keine sportrechtliche Sanktion erfolgen kann, da diese Drogen nur im Wettkampf verboten sind. Es gibt aber Gegenwind von Rennen, bei der Tour de Suisse kann er nicht starten. Bei der Tour de France möglicherweise auch nicht.10.6.2008:

sportwereld: Boonen ontloopt schorsing

ard: Boonen positiv auf Kokain getestet

 

HLN: Reacties op Tom Boonens cocaïnegebruik

 

 

Elmar Theveßen, Doping-Fachmann des ZDF, sieht ein ambitioniertes Kontrollssystem während der Olympischen Spiele am Laufen, doch die wichtige Zeit vor den Wettkämpfen kann kontrollmäßig nicht ausreichend abgedeckt werden. Seiner Meinung nach wird es auf jeden Fall einige positive Fälle geben und auch im Nachhinein dürften intelligente Kontrollen bei aaaaaaaaaaaaauffälligen Fahrern greifen. 9.6.2008:

ZDF: Doping-Experte Elmar Theveßen über die Arbeit der Fahnder und neue Methoden

 

 

Lado und Manuel Fumic, für drei Monate gesperrt, da sie nicht bereit waren ihre Aufenthaltsorte für Kontrollen zu nennen, stehen im Aufgebot für die Mountainbike-WM vom 17. bis 22. Juni. Die Sperre läuft aber erst am 13.7. ab. Die Brüder haben Wiederspruch gegen die Strafe eingelegt. Wann dieser verhandelt wird, ist nicht bekannt. 9.6.2008:

Teckbote: Lado Fumic im Kader für Mountainbike-WM

 

 

Die NADA stellt den Landessportverbänden Muster für Antidoping-Codes zur Verfügung. Der LSV Baden-Württemberg entwickelte entsprechendes für Landesverbände. 9.6.2008:

NADA: MUSTER FÜR VERBÄNDE

NADA: ANTI-DOPING-ORDNUNG FÜR LANDESVERBÄNDE

 

 

Bei der EM zieht die UEFA das größte Kontrollprogramm durch, dass es im Fußball je gab. Sie möchte wissen, was wirklich los ist, wobei dies wohl mit Wettkampfkontrollen nicht gelingen wird. Dopingbeispiele im Fußball gibt es aber schon einige. 7.6.2008:

dradio: Das Phänomen Doping im Fußball

 

 

An der Universität von Miami läuft mit WADA-Unterstützung eine Projekt, das untersucht, ob Viagra die Ausdauerleistung steigert und auf die Dopingliste gehört. 6.6.2008:

Miami Herald: Viagra might help cyclists cheat

 

 

3 185 Urin- und Blutkontrollen für den Biologischen Pass hat die UCI bislang im Jahr 2008 bei ca 800 Fahrern durchgeführt. Wie mit auffälligen Daten umgegangen wird, ist noch nicht entschieden. 6.5.2008:

dpa: 3 185 Doping-Kontrollen im Jahr 2008

 

 

Pierre Ballester schrieb ein Buch über Doping bei der Tour de France. Danach stehen seit 1968 85% aller Toursieger mit Doping in Verbindung. 6.2008:

le Monde: Vive le dopage !

cyclismag.com: Grisaille sur les maillots jaunes

amazon: Tempêtes sur le Tour : Business-Dopage-Scandales

 

 

Justin Gatlin bleibt für 4 Jahre gesperrt, sein erstes Dopingvergehen wurde angerechnet. Eine lebenslange Sperre konnte er durch Kooperation mit der USADA vermeiden. 6.6.2008:

FAZ: Sportgerichtshof bestätigt Sperre für 100-Meter-Olympiasieger

CAS: athletics - justin gatlin / iaaf / usada / usatf

 

 

Susanne Pumper, österreichische Leichtathletin, wurde innerhalb von 5 Wochen 2mal positiv auf EPO getestet. 6.5.2008:

sportlive.at: Pumper bestätigt 2. Doping-Fall

 

 

Die Anwendung von Corticosteeroiden im Sport nimmt nach Ansicht französischer Experten gefährliche Dimensionen an. Vor allem auch im Jugendbereich kommt es zu einem Missbrauch, der mit hohen Gesundheitsgefahren verbunden ist. Es besteht der Verdacht, dass mancher plötzliche Herztod darauf zurück geht. Beunruhigend auch, dass medizinische Ausnahmegenehmigungen, die ärtzlich verordnet werden, das Problem verharmlosen. 5.6.2008

le Monde: L'antidopage français s'inquiète de l'usage dangereux des corticoïdes

die Übersetzung des Artikels

 

 

Sportler, die mindestens für 6 Monate wegen Dopings gesperrt wurden, sind ab dem 1.7.2008 automatisch für die nächsten Olympischen Spiele gesperrt, so eine Beschluss des IOC. 5.6.2008:

si/NZZ: IOC verschärft Anti-Doping-Politik

 

 

Pat McQuaid, UCI, hofft nach dem Ende des wieder aufgenommenen Verfahrens zu Fuentes und Co auf die Möglichkeit, die gefundenen Blutbeutel mit dem Blut von Fahrern abgleichen zu können. Bislang sei das nicht möglich. Zudem bestreitet er Basso als UCI-Antidopingbotschafter benannt zu haben. 5.6.2008:

ARD: Pat McQuaid: "40 bis 45 noch offene Fuentes-Fälle"

 

 

Während der EURO 2008 werden nach jedem Spiel 2 Spieler ausgelost und deren Blut und Urin kontrolliert. Das Lausanner Labor macht die Tests. 5.6.2008:

24 Heures: EURO 2008: les contrôles anti-dopage seront effectués à Lausanne

 

 

Michael Johnson, selbst nie positiv getestet, will freiwillig seine ab 1997 gewonnenen Staffelmedaillen nach dem Doping-Geständnis von Antonio Pettigrew zurückgeben. Dieser verzichtete auf seine Staffel-Goldmedaille aus Sydney. 4.6.2008:

FAZ: Pettygrew gibt Gold zurück

 

 

Die ASO setzt für die Tour de France 2008, da nicht mehr in der ProTour, unabhängig von der UCI die Bedingungen. Kontrollen werden unter der Leitung des FFC durchgeführt. Es werden intelligente Kontrollen versprochen, die bereits im Vorfeld der Tour stattfinden. Ein neues whereabout-Meldesystem erfasst die Aufenthaltsorte aller teilnehmenden Fahrer. Allerdings kann nicht auf die Daten des Biologischen Passes zurückgegriffen werden, da die UCI das nicht zulässt. Zusätzlich mussten alle teilnehmenden Teams einen Vertragspassus unterschreiben, nach dem für einen des Dopings überführten Fahrers 100 000 € zu zahlen sind. 28.5./3./4.6.2008:

l'Equipe: L'organisation sera française

cp: Anti-doping officials lay out Tour de France surprise testing plans

ard: Tour bittet Dopingsünder zur Kasse

cn: New contracts for Tour teams

 

 

Der französische Staat wollte und will der UCI 700 000 € geben für den Biologischen Pass. Doch die UCI nimmt dieses Angebot nicht an, der Konflikt zwischen ihr und der ASO/FFC ist zu tief. 4.6.2008:

cn: France wants to contribute 700,000 euros towards biological passport

 

 

Frank Vandenbrouke könnte doch noch strafrechtlich verurteilt werden. Seine Dopingangelegenheit war abgewiesen worden, da er bereits sportrechtlich verurteilt ist, doch das belgische Kassationsgericht hob diese Entscheidung auf. 3.6.2008:

hln: Dopingzaak VDB moet helemaal opnieuw

cn: Vandenbroucke 2002 case to be re-heard

 

 

Doping von Jugendlichen mit schweren gesundheitlichen Folgen war in China nichts Fremdes. Das Schicksal der Gewichtheberin Chunlan Zou, deren damaliger Trainer heute noch aktiv ist, lässt für die Gegenwart Schlimmes ahnen. 3.5.2008:

ZDF: Starke Frau mit dunkler Vergangenheit

 

 

Warum findet Jörg Jaksche kein Team? Klare Antworten werden nicht gegeben, eher wird der Frage ausgewichen und abgeblockt. 2.6.2008:

ard: Alle lieben den Verrat, keiner liebt den Verräter

 

 

Für den FIS ist die Turiner-Dopingaffaire beeindet. Danach ist ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel nicht direkt darin verwickelt, doch im Vorstand des Weltverbandes ist er nicht mehr vertreten. Auch der Nordische Direktor Markus Gandler gehört nicht mehr dem FIS an. 2.6.2008:

vienna: Schlussstrich unter Doping-Affäre von Turin

 

 

Die Schweiz hat die UNESCO-Kovention gegen Doping ratifiziert. 2.6.2008:

20minuten.ch: Kampf gegen Doping im Sport

 

 

Je näher Olympia kommt, umso deutlciher wird die Kritik an der Doping-Realität in China. 2.6.2008:

ZDF: WADA kritisiert Chinas Anti-Doping-Politik

 

 

Pat McQuaid sagt in der ARD, vor 2 Jahren hätte der spanische Sportstaatssekretär Lissavetzky ihm in einem Gespräch mitgeteilt, es seien 50-60 Radsportler bei Fuentes gewesen neben Sportlern aus Fußball, Leichtathletik und Tennis. 1.6.2008:

ARD: Fußballer in Fuentes-Affäre verwickelt?

ARD-Sportschau-Video

 



Mai 2008

Die FIFA hat den WADA-Code ratifiziert. 30.5.2008:

FIFA: FIFA-Kongress verabschiedet den Welt-Anti-Doping-Kodex 2009

 

 

Coach Trevor Graham wurde des Meineids für schuldig gesprochen, das Urteil folgt im September. 30./315.2008:

NZZ: Trevor Graham und der seltsame Mr. Stapleton

dpa: Gericht spricht Graham in einem Punkt schuldig

 

 

Gehen Kontrolleure neue Wege? Die Meldung legt nahe, dass direkt vVor dem Start der 2. Etappe der Belgien Rundfahrt Blutproben genommen und ausgewertet wurden, nicht frühmorgens wie üblich. Die (Hämatokrit?-)überprüften Fahrer konnten starten. 29.5.2008:

7s7: Contrôles sanguins au départ de la 2e étape du Tour de Belgique

HLN: Bloedcontroles voor aanvang tweede etappe Ronde van België

 

 

In Großbritannien wird geprüft ob ein Haartest für Anabolika (Liquid chromatography-Methode) juristischen Anforderungen für eine Verurteilung genügt. Damit könnten diese Mittel über längerre Zeit nachgiewesen werden. 29.5.2008:

times: Athletes facing tests on their hair to catch out drug cheats

 

 

Der IAAF denkt nach dem Geständnis von Pettigrew darüber nach, die Verjährungsfrist von 8 Jahren für Dopingvergehen zu erhöhen. 29.5.2008:

HT: IAAF considers doping rule change

 

 

1500-m-Läuferin Bouchra Ghezielle, Frankreich, wurde wegen EPO für dreieinhalb Jahre gesperrt. 29.5.2008:

sport1.de: Doping-Sperre für Ghezielle

afp: French world medallist receives long suspension

l'Equipe: Ghezielle suspendue 3 ans et demi

 

 

Bei der Patrouille des Glaciers im April 2008, einem Wettkampf der Schweizer Armee über 110 km auf Skiern und zu Fuß, gab es 10 Dopingkontrollen und ein EPO-Fall wurde entdeckt. 29.8.2008:

NZZ: Dopingfall an der Patrouille des Glaciers

 

 

Igor Astarloa, Milram, wurde aufgrund auffälliger Werte von seinem Team entlassen. Hintergrund ist wahrscheinlich der von der UCI eingeführte Biologische Pass. Er hatte den Giro verlassen mit der Begründung krank zu sein. Der Fahrer klagt gegen die Entscheidung. 28.5.2008:

dpa: Doping? Milram feuert Ex-Weltmeister

 

 

Dopingsünder unterliegen in Italien seit Langem einem doppelten Strafsystem, dem Sportrecht und dem Strafrecht. Eine Analyse zeigt, dass wesentlich mehr Sportler durch die Justiz überführt werden als durch Maßnahmen des Sports. 12.5.2008:

dradio, 7:25 Min: Die Dopingszene im italienischen Radsport

 

 

Kiffen ist in Basketballkreisen nicht selten. Nun greift man im Deutschen Basketbal hart durch und sanktioniert die Spieler härter als im Code vorgesehen. 28.5.2008:

tgsp: Kiffer unterm Korb

 

 

Trevor Graham, Trainer prominenter gedopter Leichtathleten, wurde in seinem Meineid-Prozess während der Zeugenvernehmung stark belastet. 28.5.2008:

NYT: Deliberations Begin in Trial of Former Track Coach

n-tv: Dicke Beweise gegen Graham

 

 

hGH Releaser werden nicht nur immer beliebter als Anti-aging-Mittel, sondern sind für Sportler oft eine einfache Alternative zu herkömmlichen Wachstumshormongaben. Sie sind leichter erhältlich und nicht nachweisbar. 28.5.2008:

usa today: New hurdle for HGH detection

 

 

Der kanadische Arzt Maurice Duquette, der von Geneviève Jeanson beschuldigt wurde, ihr EPO verabreicht zu haben, gestand vor der Ärzte-Diziplinar-Kommission verschiedene Sportler zu EPO geraten und sie entsprechend medizinisch langzeitmäßig begleitet zu haben, vor allem auch Fußballer und Hockeyspieler. Er stand mit Trainern und anderen Medizinern weltweit in Verbindung. Die kanadischen Teams weisen jeglichen Kontakt mit dem Arzt zurück. 27./28./29.5.2008:

le devoir: Affaire Jeanson - Plusieurs athlètes éclaboussés

radio canada: Le docteur Duquette comparaît

cp: Montreal professional sports teams deny link to doctor who doped athletes

 

 

Zwei ehemalige DDR-Doping-Trainer arbeiten an wichtigen Positionen in China, so das ZDF. 27.5.2008:

ZDF: Dopingbelastete DDR-Trainer in China

 

 

Auch der spanische Profiradsport leidet unter der Affaire puerto, Sponsoren verschwanden und Fahrer mussten aufgeben-eine Analyse. 26.5.2008:

cyclismag: L’ « Affaire Puerto » mine le peloton espagnol

 

 

Während der UEFA-U17-EM der Frauen gab es auch Weiterbildung in Sachen Dopingprävention für die Teilnehmerinnen. 25.5.2008:

uefa: Anti-Doping-Botschaft für Youngster

 

 

Die Affaire um Molettas Vater scheint sich auszuweiten. Neben Viagra wurde auch eine Spritze sichergestellt. Mit im Auto war Luigi Miotti, der bereits 2004 eine Strafe wegen Dopingverwicklungen bekam und in Verbindung steht mit dem Team Tinkoff, bei dem ebenfalls eine Razzia stattgefunden haben soll. 24.5./4.6.2008:

cn: Moletta remains 'inactive'

ciclismoweb: Caso Miotti, le precisazioni della Filmop

tuttobiciweb: Papà Moletta: al posto sbagliato con la persona sbagliata

rsn: Führt die Viagra-Spur zu Tinkoff?

 

 

Die Razzia bei dem portugiesischen Team LA-MSS hat eine Vorgeschichte. Teamarzt Marcos Maynar war bereits früher mit Dopingpraktiken in Verbindung gebracht worden, die Spuren führen in die Fußballszene und nach Spanien zur Operacion Puerto. 23.5.2008:

SZ: Vom Rad gefallen

todociclismo: La policía investiga posible conexión española con el caso de dopaje LA-MSS

 

 

DFB- Arzt Tim Meyer sieht im Fußball wenige Probleme mit Schmerzmitteln, sie seien auch nicht mit Doping in Verbindung zu bringen. Fußball sei auch nicht so dopinggefährdet wir z.B. der Radsport. 23.5.2008:

FAZ: Meyer: „Ich bin kein Leistungsverbesserer“

 

 

Die WADA legt Berufung vor dem CAS ein gegen kurze Sperren der italienischen Fußballspieler Daniele Mannini (Neapel), Davide Possanzini (Brescia) und Nicolo Cherubin (Reggina), die nicht zu Dopingkontrollen erschienen waren. 22.5.2008:

sport1.de: WADA will Italiener lang sperren

 

 

Michael Rasmussen klagt gegen sein früheres Team Rabobank, es hätte von seinem Trainingsaufenthalt in Italien gewusst. 22.5.2008:

cw: RASMUSSEN TAKES RABOBANK TO COURT

 

 

Andrej Kaschetschkin, mit Fremdblutdoping überführt, wurde vom kasachischen Verband freigesprochen, die UCI weiß davon aber nichts. 22./24.5.2008:

cn: UCI says Kashechkin still suspended

cn: Kashechkin to return soon?

 

 

Professor Dr. Mario Thevis und Dr. Hans Geyer vom Institut für Biochemie der Deutschen Sporthochschule Köln werden am 26. Mai In Neuss im Rahmen des Neusser Modells über Dopingschwarzmarkt, Gendoping und intelligente Dopingkontrollen berichten. 21.5.2008:

neusser modell: Dopingschwarzmarkt, Gendoping und intelligente Dopingkontrollen

Einladung.pdf

 

 

Die NADA hat eine neue Medikamentendatenbank eingerichtet mit Informationen zur Dopingrelevanz der einzelnen Produkte.

NADA: NADAMED MEDIKAMENTENDATENBANK

 

 

Das Team Gerolsteiner nahm seinen Fahrer Andrea Moletta aus dem Giro, nachdem dessen Vater in eine Dopingrazzia geriet. 21./22.5.2008:

FAZ: Vater mit Viagra erwischt: Gerolsteiner-Profi suspendiert

rsn: Gerolsteiner nimmt Moletta aus dem Rennen

 

 

Eine Razzia der portugiesischen Polizei beim Team LA-MSS erbrachte verschiedene Dopingmittel und-Utensilien. 20./22.5.2008:

dpa: Polizeiaktion gegen portugiesisches Team

rsn: Großer Dopingfund bei portugiesischem Continental-Team

 

 

Österreich bekommt ein neues Antidoping-Gesetz., es soll ab August 2008 inkraft treten. 21.5.2008:

APA: Neues Anti-Dopinggesetz bringt schärfere Strafen

 

 

Zwei Dopingfälle auf einmal könnten die Olympia-Hoffnungen der spanischen Kockeydamen zerstören. Man redet von Sabotage. 21.5.2008:

sport1.de: Spanien bangt um Olympia

 

 

Ein neuer EPO-Test steht möglicherweise mit der Methode 'Membrane Assisted Isoform Immuno Assay' (MAIIA) bald zur Verfügung. Er reagiert wesentlich sensibler auf körperfremdes EPO und ist sehr schnell, schon nach 40 Minuten liegen Ergebnisse vor. 21.5.2008:

freie presse: Schweden revolutionieren Dopingtests

Uppsale Universitet: Membrane-Assisted Isoform ImmunoAssay: Separation and determination of protein isoforms

WADA: EVALUATION OF MEMBRANE-ASSISTED ISOFORM IMMUNOASSAY (MAIIA) FOR DIRECT DETECTION OF rhEPO IN DOPING

 

 

Ioannis Drymonakos, der griechische Schwimmer, wurde positiv getestet auf ein Anabolikum. 21.5.2008:

dpa: Schwimmer Drymonakos positiv getestet

 

 

Ein australisches Antidoping-Projekt der ASADA, das auf der Auswertung geheimer medizinischer Daten von Sportlern beruhte, wurde von der Regierung gestoppt. 20.5.2008:

the australian: Secret athlete drug probe 'illegal', says Government Solicitor

 

 

Bruno Neves, 26 Jahre alt, Fahrer beim portugiesischen Team LA-MSS, starb am 12. Mai 2008 während des Rennens Grande Prémio de Amarante an Herzversagen, das erbrachte die Autopsie. 20.5.2008:

Jornal Record: Bruno Neves morreu em cima da bicicleta

 

 

Die 11 griechischen Gewichtheber, die am 7.3.2008 Zeit positiv getestet wurden, ihr Trainer und andere Personen müssen sich vor Gericht verantworten. 20.5.2008:

dpa: Anklage gegen griechische Gewichtheber

 

 

Die Turiner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den ehemaligen ÖSV-Langlauf-Cheftrainer Emil Hoch und den Sportmediziner Peter Baumgartl in der Dopingaffaire der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin. 19.5.2008:

sport.ORF: Turiner Staatsanwalt ermittelt gegen Hoch und Baumgartl

AGI: TORINO 2006: PROCURA, DUE NUOVI INDAGATI PER VICENDA DOPING

 

 

Das Verhalten der Fumic-Brüder Dopingkontrollen gegenüber stößt auf Widerstand in der MTB-Szene. 19.5.2008:

bike sport: MTB-Szene bezieht Stellung: Offener Brief zu Kontrollen

 

 

NADA und DEB haben sich im Fall Busch geeinigt. Der DEB gibt seine Schuld zu, der Fall wird neu verhandelt und die NADA wird einen neuen Vertrag mit dem Verband abschließne. 16./17.5.2008:

DOSB: Ergebnis des Gespräches zwischen DOSB, DEB und NADA am Freitag, 16. Mai 2008 in Frankfurt/Main

dpa: DEB gesteht Schuld im Fall Busch ein

 

 

Alessandro Petacchi wurde von seinem Team Milram nach der vom CAS bestätigten Sperre entlassen. 16.5.2008:

dpa: Petacchi entlassen - Karriereende wahrscheinlich

 

 

Dwain Chambers, UK-Leichtathlet, Balco-Kunde und bereits dafür gesperrt, kooperiert mit den Anti-Doping-Experten. Dazu gehört die Offenlegung seines Dopingplanes. Victor Conte, von dem er betreut und versorgt wurde, unterstüzt ihn dabei und gibt Details. U.A. weißt er daraufhin, wie Sportler mit der Meldepflicht umgehen könnten und zeigt auf, wann intelligente Trainingstests stattfinden sollten. Er fragt auch, warum im Jahr vor Olympia die Anzahl dieser von der USADA veranlassten Tests rückläufig ist. 15.5.2008:

BBC: Conte's prescription for success

BBC: Time to name names, Chambers told

 

 

Die Universität des Saarlands lädt ein zu mehreren Veranstaltungen zum Thema "Doping im Spitzensport: Am 25. Mai eine Wissenschaftsmatinée und am 31.5, 11.6., 17.6 Vorlesungen zur Thematik. 15.5.2008:

idw: Wissenschaftsmatinée und Ringvorlesung zum Thema "Doping im Spitzensport"

 

 

Ab 2009 werden 90ml anstatt bisher 75ml Urin für die Dopingkontrollen benötigt, das sieht der neue WADA-Code vor. Eigentlich müssten es 120ml sein, um allen Kontrollanforderungen wie zusätzlichen Tests und Profilen zu genügen. Doch es gab und gibt noch von Verbänden wie etwa die FIFA heftige Einwände dagegen. Sportler sollen auch bereits von Ärzten dazu angehalten worden sein, keinen Tropfen mehr als 75ml abzugeben. 14.5.2007:

cyberpresse: Dopage: Le diable se cache dans 15 millilitres

 

 

Dieter Ruthenberg, bekannt als Masseur "Eule" bei Team Telekom, T-Mobile und High Road und Dieter Kollark, aktiver, erfolgreicher Leichtathletiktrainer, sollen in der DDR als Stasi-Spitzel gearbeitet haben. Kollark hat auch Dopingmittel verabreicht. 14./15.5.2007:

die Welt: Jan Ullrichs Ex-Masseur befürchtet das Olympia-Aus

NDR: Kollark offenbar in DDR-Dopingsystem verstrickt

 

 

9 internationale Experten werden die von der UCI zur Verfügung gestellten Blut- und Steroidprofile begutachten. Dr. Olaf Schumacher gehört dazu und meint Doping sei fast 100% feststellbar. 14.5.2008:

SWP: Neun Wissenschaftler auf der Spur der negativen Doper

 

 

Neusser Modell, Dopingprävention-Veranstaltungshinweis: Unter dem Titel "Die leistungs(steigernde) Gesellschaft" wird es in Neuss an drei Terminen im Mai und Juni moderierte Podiumsveranstaltungen geben mit Experten des Zentrums für Dopingprävention in Heidelberg, der NADA, des Instituts für Biochemie der Deutschen Sporthochschule Köln und des Zentrums für präventive Dopingforschung (ZePräDo), mit dabei engagierte Journalisten und Autoren und Fachleute des Olympiastützpunktes Rheinland.

19. Mai 2008, 19.30 Uhr „Dopingsünder fallen nicht vom Himmel“ - Sozialisation zum Doping und Maßnahmen dagegen, Anmeldung

26. Mai 2008, 19.30 Uhr „Dopingschwarzmarkt, Gendoping und intelligente Dopingkontrollen“

2. Juni 2008, 19.30 Uhr „Gedopt wird nicht nur im Sport - gesamtgesellschaftliche Bereitschaft zur unnatürlichen Leistungssteigerung“

 

 

Auch nach der Wiederfreigabe der Operacion puerto-Unterlagen wird in Spanien weiter gemauert. Die WADA sieht keinerlei Fortschritte uns ist pessimistich. 13.5.2008:

tsr: L'AMA pessimiste sur l'issue de l'affaire Puerto

 

 

Im Rahmen des Antidoping-Konzeptes 'Neusser Modell' werden Spenden für das Präventionsprojekt 'GATE' gesammelt. Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Radsportjugend im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), der Deutschen Sportjugend (DSJ) und des Zentrums für Dopingprävention der Pädagogischen-Hochschule Heidelberg. Mehr zu GATE hier.

Spendensammlung für das Modellprojekt „GATE“ , PM zum Downloaden

 

 

Hans-Hermann Dickhuth, Leiter der Freiburger Sportmedizin, wundert sich darüber, wie es möglich war, über Jahre hinweg nichts von den Dopinggeschäften mitbekommen zu haben. Er unterstellt aber doch einigen Kollegen, etwas gewusst zu haben, nur habe man ihn nicht informiert. 13.5.2008:

StZ: Institutsleiter bricht das Schweigen

 

 

Ein erfolgreicher griechischer Schwimmer wurde positiv getestet. Der Name wird erst nach der Bestätigung durch die B-Probe bekannt gegeben. 12./15.5.2007:

NZZ: Langes Nachspiel der Affäre Kenteris-Thanou

ard: Spitzenschwimmer positiv getestet

 

 

In Ventimiglia, nahe der Grenze zu Frankreich, beginnt ein Doping-Prozess. Angeklagt sind mehrere Apotheker aus 4 Apotheken, denen illegaler Handel mit Anabolika vorgeworfen wird. Kunden waren fränzösische Radsportler und Bodybuilder. 12.5.2008:

Riviera24.it: Doping al Tour De France: nei guai 4 farmacie di Ventimiglia e 9 persone tra atleti e farmacisti

 

 

Sollte das CAS die Revision von Floyd Landis abweisen, wird die WADA 1,3 Mio $ von Landis für angefallene Gerichtskosten einfordern. 12./15.5.2008:

FAZ: Landis-Prozess kostet Millionen

Reuters: Anti-doping agency to seek court costs from Landis

 

 

Hans Knauss, österreichischer Skifahrer, der 2004 aufgrund eines verunreinigten Nahrunsgergänzungsmittels positiv auffiel und für 2 Jahre gesperrt wurde, erhält von dem amerikanischen Hersteller eine Entschädigung. 12.5.2007:

daily news: Austrian skier wins settlement with drug company

 

 

Affaire Oil for Drug: Giuseppe Gibilisco, Leichtathlet, verweigerte im Juni 2007 in der Anhörung vor dem CONI eine Aussage gegen Dr. Santuccione, obwohl er 2004 den Arzt schwer belastet hatte. Am 18.7.2007 erhielt eine Zweijahressperre wegen Dopingabsicht, die nach seinem Einspruch aufgehoben wurde um später in letzter Instanz wieder bestätigt zu werden. Am 10.5.2008 hob das CAS diese Sperre auf, versuchtes Doping sei ihm nicht nachzuweisen, die Zusammenarbeit mit Dr. Santuccione sei im Gegensatz zum Fall Di Luca nicht Gegenstand der Sanktion gewesen. 10.5.2008:

CAS: The suspension of Giuseppe Gibilisco annulled by the CAS

 

 

Nach Ines Geipel, "No Limit", ist Gendoping in verschiedensten Varianten bereits Realität nur gäbe es keine Beweise. Daher würde das Problem meist verharmlost. Sie hat nur wenig Hoffnung auf einen dopingfreien Hochleistungssport und sieht auch durch das zunehmende Alltagsdoping den Kampf für verloren an. 8./9.5.2008:

ARD: Geipel: "Gendoping - ein Untergrundphänomen"

SN: Besorgt über das, was man Sportlern antut

idw: Das Prinzip Illusion hat im Leistungssport ausgedient

 

 

Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) reagiert auf die wird eine Meldestelle für Geschehnisse in der Freiburger Sportmedizin und will eine Meldestelle einrichten für Dopingverdachtsfälle, denen sie dann nachgehen werde. 9.5.2008:

pr-inside: Sportärzte planen Meldestelle für Doping-Verdachtsfälle

 

 

Fabrizio Guidi (ehemals Team Coast und CSC) und Stefano Ciramini wurden im Zuge der Affaire Oil for Drug für 2 Jahre gesperrt. 8.5.208:

tbw: Oil for Drug: due anni di inibizione a Guidi e Ciramini

 

 

Mäuse auf dem Mount Everest sollen helfen Gendoping zu erkennen. Man geht davon aus, dass molekulare Signaturen erkennen lassen, ob ein Hämatokrit durch Höhentraining oder genetische Manipulation verursacht wurde. 8.5.2008:

die Welt: Acht Mäuse auf dem Mount Everest

 

 

Das Thema Mißbrauch von Schmerzmitteln und Folgen wird immer häufiger bez. Fußball aufgegriffen, ob es bis zu den Teams, Spielern und Teamärzten gelangt, ist damit nicht gesagt. 9.5.2008:

11freunde.de: Graf-Baumann: »Die Hemmschwelle setzt aus«

 

 

An der Fachhochschule Lübeck wurde ein interaktiver Comic "Windschatten" entwickelt, der Doping und Dopingprävention im Radsport zum Thema hat und Kinder und Jugendliche für dieses Thema sensibilisieren soll. Unterstützt wird das Projekt von der dsj, dem BDR und dem Landessportbund Schleswig-Holstein.

C4F: Interaktiver Comic "Windschatten"

 

 

Der amerikanische nichtkommerzielle Bildungs- und Dokumentations-TVKanal PBS stellt auf seiner "Secret of the Dead"-Seite das DDR-Dopingsystem mittels drei längeren Filmsequenzen ausführlich vor. Auch Zeugen erzählen. Ergänzt werden die Filme durch Textbeiträge. 7.5.2008:

PBS: Doping for Gold

 

 

Vor und während der EURO 2008 führt die UEFA ein zusäztliches Doping-Kontrollprogramm durch. 7.5.2008:

tirol.com: 'Dopingjäger' Günther Gmeiner über die EURO-Fahndung

 

 

Der DEB muss wegen seiner Haltung im Fall Busch auf Fördermittel des Bundes verzichten. 7.5.2008:

zdf: "Fall Busch" und die Konsequenzen

 

 

Ausgeladen, eingeladen - das Team Astana kann beim Giro d'Italia 2008 starten. Angeblich waren für seine ursprüngliche Nichteinladung nur sportliche Gründe maßgebend, Doping spielte keine Rolle. 7.5.2008:

spiegel: Skandalteam Astana? Herzlich willkommen!

 

 

Alessandro Petacchi wurde vom CAS wegen eines zu hohen Salbutamol-Wertes für 1 Jahr abzüglich 2 Monate, die er in 2007 nicht fuhr, gesperrt. 6.5.2008:

CAS: Urteil

CAS: Alessandro Petacchi suspended until 31 August 2008

 

 

Patxi Vila, Lampre, steht unter Verdacht mit Testosteron gedopt zu haben. 6.5.2008:

cn: Vila positive for testosterone

 

 

Ivan Basso, Fuentes-Kunde, und noch bis bis 24.10. gesperrt soll nach Pat McQuaids Aussagen UCI Antidoping-Botschafter werden. 6.5.2008:

dpa: Dopingsünder Basso wird Anti-Doping-Botschafter

 

 

Die Schweiz erhält eine NADA, doch noch gibt es einige Schwierigkeiten, eine ausreichende Finanzierung scheint auch noch nicht gesichert. 3./6.5.2008:

NZZ: Neustart trotz Unterfinanzierung

NZZ: «Ein holpriger Start»

 

 

Die NADA kündigte den Vertrag mit dem Deutschen Eishockey-Bund, nachdem dieser nicht bereit ist, den Fall Busch neu zu bewerten. Zudem hatte der DEB Spieler des Nationalkaders nicht für den Testpool gemeldet. Die WADA forderte daraufhin den intern. Eishockeyverband zu einer Sperre des Spielers auf. Nun droht dem DEB der Olympiaausschluss. 5./6.5.2008:

dpa: WADA fordert Sperre für Busch

FAZ: Nada kündigt Eishockey-Bund

WADA: Clarification on WADA’s Role in Florian Busch Case

 

 

Eigentlich sollten Dopingkontrollen ab Juli 2008 bei den großen Golf-Turnieren stattfinden, doch nun verschiebt man die Angelegenheit auf 2009. 5.5.2008:

die Welt: Dopingkontrollen nicht länger verweigern

 

 

Zwischen dem Team T-Mobile und 4 Freiburger Ärzten flossen an der Universität vorbei große Summen Geldes. Unklar ist bei einigem, wofür. Auch 2007 war ein sehr hoher Betrag vereinbart. 4.5.2008:

ARD: Extra-Zahlungen für Freiburger Sportärzte

sportspool.tv: Text zur Sendung: Freiburger Ungereimtheiten

SZ: In aller Stille ans große Geld

 

 

Pat McQuaid, UCI, sieht die Behandlung des Doping-Themas in Deutschland als weit überzogen an, Medien und Sportautoritäten überschritten die Grenzen. 3.5.2008:

guardian: Germany over the top on anti-doping, says UCI chief

 

 

Das neue Antidopinggesetz in Frankreich passierte die letzte Hürde und wurde von der Nationalversammlung genehmigt. Es sieht jetzt für Sportler Strafen für den Besitz verbotener Substanzen vor. 2.5.2008:

le figaro: La France durcit sa loi contre le dopage

 

 

23 Fahrer wiesen bei den bisherigen Analysen für den biologischen Pass auffällige Werte auf und werden entsprechend weiter beobachtet. Alle Teams, die am Giro d'Italia teinehmen, haben sich dem Programm des biologischen Passes unterworfen. 2.5.2008:

guardian: Blood tests show 23 suspect riders, says UCI

AFP: Top rider facing doping charge, thanks to blood passport

 

 

Die UCI gab die Expertenkommission bekannt, die die Blut- und Steroidprofile des Biologischen Passes auswertet. 2.5.2008:

UCI: Biological passport: The UCI presents the experts who will interpret the riders’ profiles

 

 

David Jacobs, Steroidproduzent und Dealer, der im Zuge der Operation Raw Deal aufflog, legte ein umfassendes Geständnis ab und wurde verurteilt. Jacobs versorgte viele Spieler der NFL mit den Produkten und entsprechenden Verschleierungsmitteln wie Finasterid, dem in letzter Zeit in Proben häufiger gefundenen Haarwuchsmittel, und half bei der Beschaffung nötiger Rezepte. Nun möchte er mit dem Verband kooperieren und gegen Doping auftreten. 2.5.2008:

NYT: Steroid Maker Says He Taught About N.F.L. Loopholes

dallasnews: Plano steroids supplier wants to help clean up NFL

 

 

Demnächst wird es weltweit Tests auf Wachstumshormone geben. Alle WADA-akkreditierten Labore erhalten dazu die nötigen Test-Kits. Der genaue Zeitpunkt des Beginns der Tests wird nichtt bekannt gegeben. 1.5.2008:

AFP: New test to crack down on growth hormones ready for Olympics

 

 

Der Handel mit Dopingmitteln ist weltweit vernetzt, sehr lukrativ und in Größe, Struktur und krimineller Energie vergleichbar mit dem Drogenhandel. 1.5.2008:

der westen: Die Mafia und ihr Millionengeschäft mit China

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum