Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Sofaticker: 7. Etappe Paris-Nizza

von Glgnfz

 

 



16:16 Uhr:

Schock! Die TV Spielfilm hat mich erneut belogen! Es soll doch erst um 16:30 Uhr losgehen…

Gut, dass der Meister eine blitzschnelle Reaktionszeit und eine noch raschere Auffassungsgabe besitzt!

Es scheint eine kleine Gruppe vorne zu sein – 1:30 Minuten dahinter das von Fassa angeführte Feld. Da hat doch VdB den Gesamtsieg noch nicht abgeschrieben!

 

16:10 Uhr:

Vorne sind, wenn ich meiner Starterliste Glauben schenken darf, Dekker, Landaluze und Moncoutié.

 

16:20 Uhr:

Lotzi schafft es anscheinend nicht mehr, sich am Ende des Hauptfeldes zu halten – das wird Anita schmerzen.

 

16:27 Uhr:

„Ich habe da noch was gefunden in der Geschichte des Rennens…“ – vermutlich werden noch Generationen zukünftiger Radsportfans bei dieser Einleitung Tränen in die Augen schießen!

 

16:42 Uhr:

Das war’s! „Großes Hauptfeld groupé“! CSC machen ordentlich Betrieb am vorletzten Hügel. Mal sehen, ob sie das Feld noch verkleinern können. Jaksche hat noch drei Teamkollegen vor sich.

 

16:46 Uhr:

RAGT scheinen im C4F-Forum zu lesen, denn sie nehmen die Beschwerde ernst noch nichts gezeigt zu haben und schicken Yoann le Boulanger nach vorne. Das erste Mal, dass man einen ihrer Fahrer an strategisch wichtiger Stelle sieht.

Matze Kessler führt das Feld an – hinten fallen Leute wie Moos, Osa, Rous, Cancellara (der hat ja auch viel gearbeitet!), Aerts oder Schnider raus. Nicht übel!

Prognose: Vino fühlt sich gut!

 

16:48 Uhr:

Bruylandts springt weg – Ulli ist sich sicher, dass es nicht Dave ist – eine gründliche Kinn-Analyse sollte aber auch ihn überzeugen.

 

16:52 Uhr:

Es wird knapp. Um 17:30 Uhr muss ich die neue Simpsons-Folge aufnehmen. Meine Überschlagsrechnung sagt mir, dass das ne extrem enge Kiste wird.

 

16:55 Uhr:

Prima! In der Werbepause ist Vino abgehauen – immerhin kriegen wir die Szene aus der Konserve gezeigt.

Bruylandts ist auch dabei, Leipheimer versucht nachzuspringen – leider ohne Erfolg!

 

16:58 Uhr:

Mitlerweile hat sich vorne eine bärenstarke Gruppe gebildet: Sanchez, Menchov, Vino, Bruylandts und Leipheimer.

Hinten machen Kirchen und VdB mit Jaksche und Rebellin am Hinterrad die Pace.

 

17:00 Uhr:

Die beiden genannten Gruppen sind zusammengerollt. Dahinter versuchen die Posties, Hincapies 5. Platz zu retten.

Hossa! Sanchez hat gerade mit einem geschmeidigen Schlenker fast Menchov und ein Moped abgeräumt.

VdB gewinnt die Bergwertung und flüchtet alleine weiter.

 

17:03 Uhr:

Sanchez, der übrigens steuert wie der letzte Henker, schnappt sich VdB in der Abfahrt. Mal wieder flutscht dem Spanier das Hinterrad weg – der Typ fährt fast so schnell und „sicher“ ab wie ich auf Skiern!

 

17:22 Uhr:

Auf der Zielgeraden steht schwer der Gegenwind – Mosel-Flair macht sich breit. Sanchez ist mittlerweile vorne – VdB wurde schon von den Verfolgern erwischt.

Vini springt mit nem Vino-Antritt weg und beamt sich blitzschnell an Sanchez vorbei, der noch vor wenigen Augenblicken 30 Sekunden Vorsprung hatte.

HAMMER!

 

17:28 Uhr:

Noch 500 Meter für Alexandre Vinokourov – Sanchez wird hinten auch gestellt – mal sehen, ob er auf den letzten Metern sogar noch Zeit verliert. Gut möglich, so platt wie er aussieht!

Sieg für Vino! Glückwunsch und weitere Gedanken gehen an Kivilev!

In der letzten Einstellung bevor ich zu den Simpsons schalte, sehe ich noch, dass Sanchez erst kurz hinter der Verfolgergruppe ins Ziel trudelt…

 

1. Alexandre Vinokourov

2. Kim Kirchen

3. Jens Voigt

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum