Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Die richtigen Fragen


von torte, 6.6.2006

 

Der Auftritt war beispielhaft: Im ZDF-"Sportstudio" stellte sich Jan Ullrich den Fragen von Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein. Gleich zum Auftakt die Frage zum Thema „D": „Wie naiv muss man sein, um an einen sauberen Radsport zu glauben?"

Gegenfrage: Wie naiv muss man sein, um auf eine solche Frage eine erhellende Antwort zu erwarten? Von Jan Ullrich?

 

Darf man von der Moderatorin eines der wenigen Sportsendungen mit journalistischer Tradition - dazu noch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – verlangen, sich ein paar Gedanken zu ihren Gästen zu machen? Und wenn man das nicht kann, darf man es von den im Hintergrund recherchierenden, die Sendung vorbereitenden Kollegen? Wie schwer ist es - bei ein bisschen eingesetztem Menschenverstand! auf Fragen wie diese zu kommen:

Herr Ullrich, fühlt man sich als Radprofi von dopenden Kollegen betrogen? Wenn ja, warum protestiert dann niemand öffentlich gegen Fahrer, die ihre Leistung gedopt erbringen?"

oder:

Sie sind lange mit Alexandre Vinokourov und Santiago Botero in einem Team gefahren. Ist Ihr Vertrauen in diese Kollegen durch die Fuentes-Affäre erschüttert?"

oder diese:

Wie steht es mit Oscar Sevilla – fragen Sie ihn, was es mit seiner Zusammenarbeit mit Fuentes auf sich hat?"

oder auch diese:

„Würden Sie die Mannschaft von Manolo Saiz von der Tour ausladen? Warum fordert diesen Schritt keines der anderen Proftiteams, müssten diese doch befürchten, Betrugsopfer zu werden?"

vielleicht auch die hier:

„Sie haben im Winter mit Danilo Hondo trainiert – was halten Sie von seiner Klage gegen seine Dopingsperre? Ist das der richtige Weg für einen Sportler, mit positiven Dopingproben umzugehen?"

oder mal so eine:

„Die Anzahl der Trainingskontrollen in den einzelnen Ländern soll sehr unterschiedlich sein. Wird das unter den Fahrern thematisiert?"

auch nicht schlecht:

„Wundert man sich im Peloton über Kollegen, die plötzlich um den Sieg mitfahren, obwohl sie niemand auf der Rechnung hatte?"

und weil’s so schön passt:

„Sie haben mehrere bittere Niederlagen gegen Lance Armstrong einstecken müssen bei der Tour de France. Verfolgen Sie die Untersuchungen zu seiner angeblich postiven Dopingprobe aus dem Jahr 1999?"

 

Um aus den Antworten ein aufschlussreiches Gespräch über das Thema Doping und den Umgang damit zu gestalten, muss man nicht Journalismus studiert haben. Es wäre also möglich gewesen. Selbst für Frau Müller-Hohenstein.

 



Glauben ist das Gegenteil von Wissen

Bezeichnend für den Umgang mit Doping im Sport ist schon die Fragestellung der ZDF-Moderatorin. Alle wollen  an einen sauberen Sport glauben, weil nur ein "sauberer" Sport Genuss ohne Nach- und Nebenwirkungen garantiert. Von einer "sauberen" Vermarktung mal ganz abgesehen. Warum wollen im Gegensatz dazu so wenige etwas von Doping im Sport wissen?

 

Dabei muss man kein Radsportexperte sein, um Jan Ullrich Fragen wie die oben genannten zu stellen. Selbst wenn man dem ZDF-"Sportstudio" unterstellen würde, sich von journalistischem Anspruch zugunsten einer Emotionsberichterstattung verabschiedet zu haben, geben diese Fragen genug Spielraum zum „Menscheln“. Betrug, Verrat, falsche Freunde, der Wert ehrlich harter Arbeit, zerstörte Hoffnung – genug Stoff für eine sportliche Soap-Opera, nach der sich das Nachmittagsfernsehen die Finger lecken dürfte.

 

Die wichtigste Frage in der aktuellen Dopingdiskussion bleibt also: Warum stellt niemand die richtigen Fragen? Egal, ob an Sportler, Sponsoren, Sportdirektoren oder Altstars. Vielleicht, Frau Müller-Hohenstein, ist es naiv, auf ehrliche Antworten zu hoffen. Vielleicht ist es naiv, überhaupt auf Antworten zu hoffen. Sie aber nicht einzufordern – und das gilt für Journalisten, Sportler und Fans gleichermaßen - ist im harmlosen Fall Desinteresse oder Feigheit. Im weniger harmlosen Fall, dem der durch Doping physisch und psychisch zerstörten Sportler, ist es nichts anderes als menschenverachtend.

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum