Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Tortes Senf: Der runde Tritt

8. März 2006



Sprinter haben´s auch nicht leicht


März 2006

 

Steht im Jahr 2006 ein Massensprint an, gibt es nur eine Frage zu dessen Ausgang: Gewinnt Petacchi oder Boonen?

Leider aber gibt es im Peloton noch ein, zwei andere Fahrer, die bei der Berufswahl darauf gesetzt haben, sich zwei Meter Oberschenkelumfang anzutrainieren und damit sprintenderweise ihr Monatsgehalt zu erstrampeln. Was können diese nun tun, damit sie die Chance haben, auch mal ein Preisgeld abzufassen und damit ihre heimische Stromrechnung zu bezahlen? Der „Runde Tritt“ analysiert die Lage und gibt ein paar nützliche Tipps!

 

Ein Sprinter im Jahre 2006 sollte drei Grundvoraussetzungen mitbringen, um im Berufsleben erfolgreich zu sein. Da wären zuerst die richtigen Eltern zu nennen. Idealerweise sollten diese aus einem Stier und einem Pferd bestehen. Da aber Göttervater Zeus, der gerne in Gestalt eines Stieres seinen Nachwuchs zu zeugen pflegte, seit 2500 Jahren im Ruhestand ist, sollten die Elternteile zumindest Stiernacken und Pferdelungen an den Nachwuchs weitergegeben haben. Wie wunderbar erfolgreich man mit diesen Voraussetzungen – fast ohne weiteres Zutun! – im Peloton Sieg um Sieg erringen kann, beweist seit Jahren Robbie McEwen. In der rasenden Herde bezwingt er seine Gegner, indem er entweder schneller ist als alle anderen, oder alle anderen körperbewußt daran hindert, schneller zu sein als er. Funktioniert prima!

 

Die zweite Voraussetzung, die ein Sprinter idealerweise mitbringen sollte, ist Wechselblut. Nein, nicht was Sie jetzt denken! Sondern die Fähigkeit, genau im entscheidenden Moment kaltblütig zuzuschlagen (wie Oscar Freire, als er Erik Zabel in San Remo den Sieg wegschnappte) und im nächsten heißblütig voranzustürmen. Letzteres hat sich ein Herr Haedo, Juan Jose, zum Motto gemacht. Kein Wunder aber auch, wenn er als Argentinier kein Temperament mitbringen sollte, wer dann? Abseits der Zielgeraden ist heißes Blut im übrigen auch nicht von Schaden. Nämlich wenn es darum geht, die hübschen Mädchen an seine Seite zu beordern. Was Mario Cipollini bis zur Perfektion entwickelte.

 

 



Aerodynamik ist alles!



Sieht so der ideale Sprinter aus? Naja, die Oberarme sollten nicht dicker als die Oberschenkel sein... Aber ansonsten schon nicht schlecht!

Die dritte und bei weitem nicht unwichtigste Voraussetzung lässt sich schwer in Worte fassen, ohne jemandem zu nahe zu treten. Danilo Hondo bewies, dass er sie mitbringt, als er auf seiner Homepage ein Statement zum Dopingfall der Langläufering Pylewa verfasste…

Versuchen wir, es beispielhaft zu umschreiben: Es muss einem Sprinter völlig gleich sein, sich bei Tempo 70 mit dreißig unberechenbaren Trampeltieren um eine Reifenbreite zu balgen. Es muss ihm wurscht sein, dass er vor laufenden Fernsehkameras von surrenden Speichen zu Radlerragout zerlegt werden könnte. Es darf ihm nichts ausmachen, sich vor Publikum mit hängender Zunge und einem Gesichtsausdruck zu präsentieren, den Normalsterbliche nur beim Versuch hinbekommen, auf einem ukrainischen Dorfklosett ihre Hartleibigkeit zu überwinden. Kurzum, er darf im entscheidenden Moment seinen IQ nicht über seine Ruhepulsfrequenz steigen lassen, um nicht gnadenlos abgehängt zu werden. Außerdem sind zu große Köpfe nicht gerade ideal, was die Aerodynamik angeht!

 

Die perfekte Balance aus diesen drei Eigenschaften auf den letzten 500 Metern eines Rennens sollte es doch möglich machen, den belgischen Weltmeister oder den italienischen Sprintgott zu überwinden. Wem das zu kompliziert erscheint, der gewinnt einfach ein Rennen, bei dem die beiden nicht am Start sind. Und wer auch das nicht schafft, der macht es wie Robert Förster und schreibt Giro-Tagebücher für Radsport-Webseiten. Auch damit bleibt man zur Not im Gespräch. Und für Erik Zabel noch unser Geheimtipp: Ab in Fluchtgruppen! Dass die mit Topsprintern nicht laufen, sollte ja nun kein Hinderungsgrund mehr für dich sein…

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum