Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Deutschlandtour = Süddeutschlandtour?

von Harzer Radfahrer, August 2005



Es gibt einige Konstanten im Radsport: Wenn Lance Armstrong bei der Tour de France mitfuhr, holte er das Maillot Jaune; Jens Voigt fährt lieber vor dem Feld als mittendrin und Jan Ullrich holt sich im Frühjahr meistens einen Schnupfen...

Eine scheinbar neue Konstante scheint sich aber leider auch bei der Deutschlandtour zu manifestieren: Die Deutschlandtour mutiert zur Süddeutschlandtour!

 

Damit es ein wenig klarer wird, worüber ich rede, hier eine Übersicht der bisherigen Deutschlandtouren seit der Wiederauflage im Jahr 1999:



1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005

 



Die Übersichtskarten zeigen, dass in den letzten vier Jahren der Norden komplett gemieden wurde. Dies ist natürlich vor allem für die Radsportfans in Norddeutschland ärgerlich, da sie je nach Wohnort mehrere hundert Kilometer zurücklegen müssten, um sich eine Etappe der Deutschlandtour live anzusehen.

 

Jetzt kann es dafür vielleicht plausible Gründe geben. Um diese zu erfahren, habe ich jeweils eine Mail mit diversen Fragen an die Veranstalter Reinald Achilles (reinald.achilles(at)upsolut.de) und Kai Rapp (kai.rapp(at)deutschland-tour.de) gesendet, genauso an die allgemeine Adresse (info(at)deutschland-tour.de).

 

Leider gab es bis heute keine Antwort der Herren und man muß daher spekulieren:



Haben sämtliche Städte im Norden kein Geld, um sich als Etappenort einkaufen zu können? Es fällt schwer, dies zu glauben...
Gibt es im Norden keine Radsportfans oder allgemein keine Radsportbegeisterung? Wohl eher nicht...
Ist das Profil in der Nordhälfte unseres Landes zu anspruchlos? Auch hier dürfte nicht der Grund liegen. Bei einer 9-tägigen Rundfahrt gibt es auch die ein oder andere Flachetappe - der Norden ist hierfür geradezu prädestiniert. Zudem bietet sich der Harz an, um sogar eine bergige Etappe zu gestalten, bei dem "Klassement gemacht wird"...


Egal, wo man sucht - man findet keine schlüssigen Gründe, die gegen Etappenverläufe im Norden sprechen, zumal es im Zuge der Erweiterung auf neun Tage jetzt noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten gibt.

 

Es bleibt zu hoffen, dass der Veranstalter diese Schieflage auch erkennt und in den kommenden Jahren einen Streckenverlauf erstellt, der dem Namen "Deutschlandtour" gerecht wird und sich nicht wie in der jüngeren Vergangenheit auf drei oder vier südlich gelegene Bundesländer sowie unser Nachbarland Österreich beschränkt!



Eine mögliche Deutschlandtour

Ich wollte spaßeshalber herausfinden, ob es überhaupt möglich ist, eine halbwegs realistische und interessante Streckenführung zu erstellen, bei der möglichst viele verschiedene Regionen Deutschlands einbezogen sind. Und siehe da, es funktioniert! Die Tour startet an der Nordsee, führt über den Harz und das Erzgebirge nach Bayern, um dann über den Schwarzwald und die Pfalz den Weg ins Rheinland zu finden, wo es in einem Zeitfahren zum Showdown kommt.

 

Diese Route ist natürlich nur eine von unzähligen Varianten!

 

Streckenübersicht

 

1. Etappe: Emden - Bremen (219 km)

Profil und Karte

 

2. Etappe: Bremen - Braunschweig (210 km)

Profil und Karte

 

3. Etappe: Wolfenbüttel - Brocken/Gipfel (198 km)

Profil und Karte

 

4. Etappe: Halle - Klingenthal (194 km)

Profil und Karte

 

5. Etappe: Bayreuth - Ingolstadt (177 km)

Profil und Karte

 

6. Etappe: Ingolstadt - Biberach (193 km)

Profil und Karte

 

7. Etappe: Tuttlingen - Kandel/Passhöhe (167 km)

Profil und Karte

 

8. Etappe: Landau - Koblenz (211 km)

Profil und Karte

 

9. Etappe: Köln - Düsseldorf (42 km/Zeitfahren)

Profil und Karte


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum