Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Deutsche Straßenmeisterschaften (27.06.04)

von Hanna



 

15.07 Uhr:

Equipment-Check:

- Block, Stift, Handy.

- Video eingelegt (eine langweilige Vuelta-Etappe wird mit einer hoffentlich spannenderen deutschen Meisterschaft überspielt).

- Brille geputzt (Achtung: Nicht nur das Vorhandensein meiner Sehhilfe, sondern auch ihre zusätzliche, außerplanmäßige Reinigung verdeutlicht den Stellenwert dieses Radsport-TV-Nachmittags für mich).

- Getränke in Massen und ½ Packung Giotto als Grundverpflegung. Da der Weg bis zum Kühlschrank nur ca. 2,30 Meter beträgt ist garantiert, dass für das leibliche Wohl gesorgt werden kann, ohne auf rennentscheidende Situationen verzichten zu müssen.

- Startliste, alle meiner Meinung nach wichtigen Fahrer ordnungsgemäß markiert.

 

15.19 Uhr:

Ich habe nur noch drei Giottos und es läuft immernoch DTM. *gähn* Der Gang zum Kühlschrank scheint bereits vor Rennbeginn unvermeidlich zu sein.

 

15.26 Uhr:

Bei der DTM wird endlich mal ein Fazit gezogen. Es kann sich also nur noch um Stunden handeln.

 

15.27 Uhr:

Bitte, es geht doch: erste Bilder aus Freiburg. ZDF-Radsportexperte Rolf Gölz trägt ein Karsten Migels-Gedächtnis-Karohemd… will er heimlich, still und leise den Stall wechseln?

 

15.32 Uhr:

Papa Schlumpf Hans-Michael Holczer hat sich fürs Vorbericht-Interview einen neckischen, vollverspiegelten Kugelschreiber ins Hemd gesteckt. Ganz großes Herrentennis (und besser als ein Goldkettchen). Merke ihn für den Fashion & Style-Award vor.

 

15.36 Uhr:

Erste Livebilder, und schon der zweite Satz löst fast eine ZDF-Allergie aus: "Heute ist nicht unbedingt Jan Ullrich-Wetter". Wenn die beiden Herrn Kommentatoren so weitermachen, bekomm´ ich Ausschlag.

 

15.37 Uhr:

Wir haben eine 15-köpfige Spitzengruppe, die als erstes von Torsten Hiekmann filetiert wird, weil er an einer Steigung sein Rad zersägt und einen Gerolsteiner (tippe auf Sebastian Lang) zur Vollbremsung zwingt. Autsch. Könnte in Lang´s Familienplanung gegangen sein… .

 

15.38 Uhr:

Die Spitzengruppe:

Christian Werner, Uns Ulle,  Andreas Klöden, Torsten Hiekmann (Rad wieder heile), Matthias Kessler (alle T-Mobile), der kleine Fabi Wegmann und der Vater des Sohnes der Tochter des Chefs (aka Ronny Scholz) von Gerolsteiner, Patrik Sinkewitz von QuickStep, Bert Grabsch von Phonak, Jens Heppner von Team Broiler Leeepzisch (aka Team Wiesenhof) und the one and only Steeeeefaaaaaaannn Schuuumaaaacheeeerr von Lamonta!! (Hiermit dürfte klar sein, wem ich meine uneingeschränkte Sympathie zukommen lasse - go Schumi!).

Ich will ja nichts sagen, aber meiner Meinung nach sind das nur elf Fahrer, nicht 15.

 

15.40 Uhr:

Meine Fresse, da stehen Leute am Wegesrand… wenn man von jedem zwei Euro einsammelt, kann man sich schon ein nettes Radsportteam zusammenkaufen.

 

15.43 Uhr:

Die Spitzenreiter haben 1.30 Minuten Vorsprung auf eine achtköpfige Verfolgergruppe. Die beiden ZDF-Mikrogötter haben noch immer nicht geschnallt, dass die Spitzengruppe aus elf Fahrern besteht und erzählen was über lustige Freiburger Straßennamen.

 

15.50 Uhr:

Stefan "Ex-Magenta-Schumi" Schumacher kippt sich den Inhalt seiner Trinkflasche über den (wahrscheinlich noch immer) kahlrasierten Schädel. Bringt mich auf folgende Idee: Sollte Schumi Meister werden, leg´ ich mir ´ne Hans-Holczer-Gedächtnisfrisur zu. Denke, das ist bei der hohen Magenta-Quote ein kalkulierbares Risiko… .

Apropos Risiko: Schumacher ohne Handschuhe, wenn der sich auf die Schnute packt… autsch.

 

15.52 Uhr:

Die beiden ZDF-Hasis (wie heißen die eigentlich?) haben gemerkt, dass die Spitzengruppe nur aus elf Fahrern besteht. Ich geb´ einen aus!!

 

15.54 Uhr:

Rolf Aldag schließt zur Spitzengruppe auf und hat Peter "Mini Mag" Magyarosi (Lamonta), den ehemals ausgebremsten Sebastian Lang (Gerolsteiner) sowie Matthias Ruß (Hofbräu-Radler) im Schlepptau. Lass´ mich rechnen… elf plus vier… so, jetzt ham´ wir wieder eine 15-köpfige Spitzengruppe. Das freut die ZDF-Hasis sicherlich ungemein.

 

15.55 Uhr:

Attacke von Rolf Aldag, dem geht´s zu gut….

 

15.59 Uhr:

Rolf Aldag attackiert sich seit vier Minuten den Allerwertesten auf, hat der Duracell-Batterien gefrühstückt?

 

16.00 Uhr:

Der Fashion & Style-Award der deutschen Meisterschaft 2004 geht an Christian Werner und seine innovative Brillenverstauung im Nackenbereich.

 

16.01 Uhr:

Danilo Hondo wurde von einer Hornisse gestochen. In den Allerwertesten. Ich werde an dieser Stelle einfach nichts dazu sagen…. Aber ich denke mir meinen Teil! :D

 

16.04 Uhr:

Nach einer halben Stunde auf Sendung folgt der erste ausschweifende Kommentator-Monolog über die badischen Weine der Region. Ich gucke mir so lange Peter Magyarosi beim Radfahren an und versuche zu erkennen, welche Haarfarbe er momentan hat… vielleicht mal wieder (das von mir fälschlicherweise für Rot gehaltene) Schwarz? Übrigens, ZDF-Mensch: Es heißt nicht "Magarozzi" sondern "Magiarosih".

 

16.05 Uhr:

Kann der Kameramann eigentlich auch was anderes filmen als die T-Mobile-Fahrer? Die anderen Radler scheinen als so ´ne Art Bildstörung gewertet zu werden… .

 

16.06 Uhr:

Urgs, Sebastian Lang sah´ beim Radfahren aber auch schon mal entspannter aus, ist die Hiekmann´sche Ausbremsung vorhin vielleicht tatsächlich in die Familienplanung gegangen? Da muss ich doch glatt an Olli Kahn denken: "Eier, wir brauchen Eier."

 

16.09 Uhr:

Wie berichtet wird, sind jetzt auch die Sättel der Lamonta-Räder mit dem schnieken Lamonta-Bezugsstoff überzogen. Das heißt, wenn ich das damals bei der Präsentation richtig verstanden habe, dass man die Sättel jetzt ohne schlechtes Gewissen mit seinen Schoko- oder Fettfingern vollschmaddern kann, ohne später Ärger von Mami zu bekommen. Lässt sich nämlich mit so ´nem Spezialreiniger wieder rauswaschen. Ganz großes Herrentennis.

 

16.10 Uhr:

Mittlerweile hat sich die Spitzengruppe auseinanderattackiert: Vorne fünf (Sinkewitz, Ullrich, Schumacher, Wegmann, Klöden), dahinter Scholz, Kessler, Heppner und dann der Rest.

 

16.16 Uhr:

Die drei Verfolger sind wieder an der Spitzengruppe dran.

 

16.17 Uhr:

So langsam aber sicher habe ich das Bedürfnis, mich an die Strecke zu stellen und die Lamontas anzuquieken. Allerdings wäre ich erst mitten in der Nacht in Freiburg, selbst, wenn ich jetzt losfahren würde… .

 

16.17 Uhr:

Aldag und Hiekmann schließen wieder zur Spitzengruppe auf, die damit fünf Magentas enthält.

 

16.24 Uhr:

Kommentator, leck´ mich am A****: "Bei der Zieldurchfahrt hat man gesehen, dass sich Stefan Schumacher richtig gefreut hat, noch an den Superstars dranbleiben zu können".

 

16.27 Uhr:

Aktuelle Rennsituation:

Spitzengruppe 22 Sekunden vor den Verfolgern, die wiederum 2.32 Minuten vor dem Hauptfeld.

Eine undefinierte Gruppe rollt durchs Bild. Erst sind die mit ca. zehn Mann das "Hauptfeld", dann "Verfolger" und dann "Abgehängte". Auf jeden Fall erkenne ich Erik Zabel, Danilo Hondo, Björn Glasner und Robert Retschke. Die sind doch eigentlich alle recht lecker in Form, daher schließe ich "abgehängt" einfach mal aus und warte auf die Ergebnisliste nach dem Rennen.

 

16.30 Uhr:

Die Spitzengruppe besteht jetzt wieder aus elf Leuten, in fast identischer Zusammensetzung wie zu Beginn der Übertragung.

 

16.33 Uhr:

Ich glaube, Jens Heppner muss mal für kleine Königstiger. Jedenfalls fährt er immer leicht drückend… und der Gesichtsausdruck stimmt auch schon.

 

16.34 Uhr:

Christian Werner muss sich seinen Fashion-Award für "Sonnenbrille im Nacken" leider teilen, Rolf Aldag ist glatt auf den Trend-Zug aufgesprungen.

 

16.38 Uhr:

Ist Rakta in Freiburg? Da stehen die Namen aller Wiesenhofis auf der Straße, das finde ich doch seeehr verdächtig.

 

16.39 Uhr:

EMS (Ex-Magenta-Schumi) scheint irgendwie ziemlich gut in Form zu sein, so langsam fürchte ich um meine Haare.

Scholz und Heppner vorne aus der Spitzengruppe raus - werden gestellt. Attacke von Klöden.

 

16.40 Uhr:

Klöden hält sich weiter an der Spitze des Rennens und baut seinen Vorsprung schnell aus - noch rund 10 Kilometer bis ins Ziel. Mich wundert ja, dass der bei 63 Kilo verteilt auf 1,83 Meter noch nicht von Brot für die Welt vom Rad gefischt und auf Normalgewicht hochgefüttert wurde.

 

16.43 Uhr:

Tja, Herr Klöden, das sieht gut für Sie aus, ich sag´ schon mal: Gratulation zum Titel! Die Verfolger attackieren sich gegenseitig wie blöde, immer wieder Wegmann (der scheint allen Ernstes zur Tour zu wollen… drei Wochen Quälerei in Frankreich… wer´s mag!).

 

16.46 Uhr:

Eigentlich ist es ja ganz gut wenn Klöden Meister wird. Querstreifen machen ja bekanntlich optisch dicker. ;-)

 

16.47 Uhr:

Noch fünf Kilometer bis ins Ziel.

 

16.53 Uhr:

Hiermit ist Andreas Klöden offizieller deutscher Meister des Jahres 2004. Glückwunsch zu der guten Leistung!

….

 

Aber könnte ich jetzt vielleicht Bilder vom Zielsprint der Verfolgergruppe sehen?

 

16.55 Uhr:

HA!!! EMS sichert sich Platz zwei und freut sich, als hätte er gewonnen! Sehr nett….

 

16.56 Uhr:

Eigentlich ist es gemein, die Fahrer direkt im Ziel zu interviewen. Jetzt mal ehrlich, die wissen nach all den Kilometern doch wahrscheinlich nicht mehr, wie sie heißen. Und dann sollen sie noch vollständige Sätze formulieren. Klödens "Wir haben eine gute Teamleistung absolviert" ist aber sehr kultverdächtig. :D

 

16.59 Uhr:

MAN! Ich will die Siegerehrung sehen, und die Übertragung ist zu Ende. So´n ******.

 

17.00 Uhr:

So, Fazit des Rennens:

Andreas Klöden fährt ab heute quergestreift, Stefan Schumacher ist nur knapp an einem Sieg vorbeigehuscht und ich an einer Glatze… .

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum