Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Heile Kommentatoren-Welt in Deutschland

von Inga



Neulich in einer wohlbekannten deutschen Reporterkabine einer wohlbekannten durch öffentliche Gebühren finanzierten, deutschen TV-Station:

Zwei Kommentatoren, der Bequemlichkeit halber -aber auch aus Passion (!) - auf aufgeblasenen Magenta-Plastikhänden sitzend, unterhalten sich über den überragenden Tragekomfort der Unterhosen aus der "Jan-Ullrich"-Kollektion, als sie das Signal zum Start der Übertragung der dritten Etappe einer wohlbekannten deutschen Radrundfernfahrt erhalten.

(Die Namen der Kommentatoren sind aus rechtlichen und humanen Gründen von uns geändert worden)

 

Boskop ( überleitet sich vom Reporter aus Antwerpen):  …. und damit begrüßen wir Sie liebe Zuschauer zur dritten Etappe dieser Rundfahrt, die ein so wichtiges Formbarometer für die Tour-Vorbereitung von Jaan Ullrich ist. Natürlich wissen wir, liebe Zuschauer, dass Ihnen die eben gezeigten beiden Interviews mit Jaan Ullrich, die 4 Statements von Rudy Pevenage zu Jaan Ullrich, die Ansichten von Mario Kummer über den aktuellen Formstand von Jaan Ullrich, die Meinung des Mannes im Gelben Trikot zu Jaan Ullrich, die Ansicht des ja leider absolut chancenlosen Jens Voigt  zu den Chancen seines ALTEN  Freundes Jaan Ullrich sowie die Besorgnis, die die Ullrich-Intimusse  und edelsten aller edlen Edelhelfer: Tobias Steinhauser und Andreas Klöden über den leichten Druckschmerz, den Jan Ullrich heute früh um 8.45 im Zeh neben dem rechten großen Onkel verspürte, äußerten, noch längst nicht ausreichen. Außerdem hoffen wir, dass Sie das Interview mit diesem komischen Warsteiner-Profi nicht allzu sehr gestört hat.

Als Entschädigung werden wir Ihnen in den kommenden 5einhalb Stunden großartiger Radsportübertragung mit garantierter Tour de France-Atmosphäre noch sehr viel mehr Informationen um und über unsere Tourhoffnung Jaan Ullrich anbieten können….

 

[das Feld setzt sich in Bewegung]

 

Wattebausch: … und damit kommen wir zur wichtigsten Frage des Tages: kann Jan Ullrich heute ins Gelbe Trikot schlüpfen?

 

Boskop (irgendwo zwischen enthusiastisch und gehässig):  Nun, darauf hoffen natürlich alle Radsportfans in Deutschland. Und natürlich ist der Mann im Gelben Trikot, Michael Rich auch kein Mann für das Hochgebirge….

 

Wattebausch: … das stimmt. Allerdings dürfen wir nicht vergessen zu erwähnen, dass es keine Schande für Jaan Ullrich war, gegen diesen ausgewiesenen Zeitfahrspezialisten zu verlieren. Aber heute können wir wohl, so leid es uns auch tut…

 

Boskop (gelangweilt): *hüstel*

 

Wattebausch: .. davon ausgehen, dass dieser Markus Rich…

 

Boskop (mißmutig): … der unserem Jaan Ullrich ja vorgestern schon den Sieg geradezu gestohlen hat…

 

Wattebausch: … das Gelbe Trikot des Führenden nicht wird verteidigen können.

 

Boskop (begeistert):  Damit stehen die Türen für Jaan natürlich sperrangelweit offen, sich heute auf dieser Bergetappe, (die sich nicht hinter den Tour de France-Etappen nach Alpe d'Huez oder auf den Mont Ventoux zu verstecken braucht), die von uns allen erhoffte verdiente Führung zu ergattern…

 

Wattebausch: … eine Führung, die er sich nach seiner harten Arbeit in den letzten Wochen auch wahrlich verdient hätte. Eine Arbeit, die die Auswertung von von Tobias Steinhauser durchgeführten Windkanaltests und mehrere mühsame Gänge in den Keller seines Hauses beinhaltet hatte.

 

Boskop (selbstzufrieden): Genau, Herbert! In diesen Keller, meine Damen und Herren,  hat er sich fast eigenhändig eine Höhentrainingskammer einbauen lassen – was für Opfer unser Jan für den Gewinn der diesjährigen Tour doch auf sich nimmt. Da wird sich auch ein Lance Armstrong so langsam Sorgen machen müssen!

 

[ Kamera zoomt im Feld das erste Mal groß auf Jan Ullrich, nach 3 Minuten]

 

Boskop (freudestrahlend): Und hier haben wir ihn: Jaan Ullrich, an der Seite seines getreuen Adlatus Tobias Steinhauser . ..

 

Wattebausch: … Tobias Steinhauser, der vom Team Warsteiner kam, um seinem Freund Jaan Ullrich in schweren Stunden beizustehen und dem es zu einem großen Teil zu verdanken ist, dass Jaan Ullrich wieder eine Vorbereitung auf die Tour de France wie in den letzten 7 Jahren fährt. Er – der alle eigenen Interessen, was gute Platzierungen bei der Tour de France angeht, vergisst,  um seine ganze Hilfe in den Dienst von Jaan Ullrich zu stellen.

 

Boskop (gibt sich als Sportreporter): *räusper*  Im Rennen gibt es nun eine Spitzengruppe,

(verlässt den Sportreporter) die aber sicherlich wieder eingeholt wird, da Jaan Ullrich sich nicht darin befindet. Dass sich der Warsteiner-Profi und momentane Spitzenreiter des Rennens ebenfalls nicht darin befindet, war natürlich vorauszusehen, denn er wird kaum in der Lage sein, heute sein Trikot zu verteidigen.

 

Wattebausch: Nein, Hagen, es wäre schon ein kleineres Wunder, wenn Michael Reich das Trikot heute verteidigen könnte – aber nun hat sich eine neue Spitzengruppe gebildet, in der sich auch Jens Voigt befindet, der ja inzwischen im Team von Bjarne Riis fährt…

 

Boskop (entrüstet): … Bjarne Riis, der ja 1996 den ersten Toursieg von Jaan Ullrich verhindert hat, weil er der nominelle Kapitän des damaligen Teams Telekom war. Diese Kapitänsregel ist ja bindend und wir wissen alle, was für ein fairer Sportsmann unser Jaan Ullrich ist, der sich NIEMALS gegen seinen Kapitän gestellt hätte.

 

[ Die Kamera zoomt erneut auf Jan Ullrich]

 

Boskop (gespannt): Und da haben wir wieder unseren fairen Jaan Ullrich, jetzt am Hinterrad von Andreas Klier, was mag das zu bedeuten haben? Wird hier der Gegenangriff geplant?

 

Wattebausch: Die Ausreißer haben nur noch einen kleinen Vorsprung, sie werden also sicher wieder eingeholt. Damit sind alle Karten neu gemischt, um Jaan Ullrich heute ins Gelbe Trikot zu fahren. Mit in der Ausreißergruppe war übrigens Christophe Agnolutto, der ja 1997 die Tour de Suisse gewonnen hatte, als Jaan Ullrich so grandios Dritter wurde und später sogar die Tour de France gewann. Und dass man von Agnolutto seitdem nicht mehr so viel gehört hat, unterstreicht nur wieder die extraordinäre Klasse von Jaan Ullrich, der, wie sie sehen dort hinter dem kleinen Italiener Paolo Bettini  fährt und sich damit mal wieder ein großartiges Hinterrad ausgesucht hat.

 

Boskop (geringschätzig): Na ja, Herbert… dieser kleine Paolo Bettini, der sich so viel vorgenommen hatte für dieses Frühjahr, ein so vermeintlich hochklassiger Fahrer, der dann leider doch nicht die selbst gesteckten Ziele erreichen konnte… sollte sich unser Ulle wirklich mit so einem Mann messen?

 

Wattebausch: da hast du natürlich recht, Hagen. Die 15 Ausreißer wurden also wieder eingeholt, was ja auch zu erwarten war, da sich der Kapitän von T-Mobile, Jaan Ullrich, nicht darin befunden hatte. Hier wird gerade Mancebo eingeholt, der ja vergangenes Wochenende eins der wichtigsten deutschen Eintagesrennen, die TEAG Hainleite in Erfurt gewonnen hat…

 

Boskop (halb panisch): … hat dort nicht ein Warsteiner-Fahrer gewonnen?

 

Wattebausch: Nein Hagen, das glaube ich nicht, Jaan Ullrich wurde dort 5. und ich kann mich nicht erinnern, dass ihn ein Warsteinerprofi mal in einem Rennen geschlagen hat, das kein Zeifahren war.

 

Boskop (erleichtert): ... da hat du natürlich recht Herbert. Und ich denke, unsere Zuschauer warten schon sehnlichst auf neue Infos aus dem Rennen Jaan Ullrich betreffend, also fragen wir doch mal bei Mario Kummer im Begleitwagen nach, was er von der aktuellen Rennsituation hält und ob er es für ebenso wahrscheinlich hält, wie wir, dass unser Jaan Ullrich heute abend ins Gelbe Trikot fährt.

 

[ Es folgt ein Interview-Blabla mit Mario Kummer ]

 

Wattebausch: …das war ja sehr aufschlussreich und  lässt uns hoffen, was die Chancen von Jaan Ullrich angehen. In der Zwischenzeit hat sich eine neue Spitzengruppe gebildet, in der unter anderen Daniel Becke vom spanischen Inselteam fährt, der bis zum letzten Jahr noch ganz toll für unseren Jaan Ullrich gefahren ist aber ansonsten ein ganz schlimmer Junge ist. Dazu gesellen sich jener grandios fahrende Tobias Steinhauser, der mal wieder alles für seinen Freund und Kapitän gibt, und dieser spanische Fahrer, der schon mal 6. bei einem Rennen war, bei dem Ullrich 10. geworden ist, Igor Gonzales del Castellano…  und Grischa Niermann, der auch schon in ein oder zwei Interviews gesagt hat, dass er unseren Jaan Ullrich ganz toll findet…

 

Boskop (sachlich mit bemüht optimistischem Unterton): …natürlich wissen wir, liebe Zuschauer, dass sie nur darauf warten, dass Jaan Ullrich höchstselbst antritt, um sich diesen Etappensieg zu holen und sich damit vorzeitig diese so ungeheuer wichtige Rundfahrt zu sichern… und wir versichern Ihnen, es kann sich nur noch um Minuten bis zum Antritt von Jaan handeln.

 

Wattebausch: Jaan befindet sich ja schon in der zweiten Gruppe, während vom bisherigen Rennleader Michael Mick erwartungsgemäß nichts mehr zu sehen ist…

 

Boskop ( schreit): …und hier kommt er, der Antritt von Jan Ullrich

( zügelt seine Stimme): nein, es ist Andreas Klöden, dieser getreue und uneigennützige Helfer von Jaan Ullrich, der einem Angriff von Jens Voigt, diesem Ulle-Verräter und ein paar spanischen Fahrern folgt …

 

Wattebausch (nun auch erregt): diesem Angriff kann Jaan Ullrich nicht folgen, ist die Tour de France doch in Gefahr?

 

Boskop (ergreift Wattebauschs Hand): Nur Mut Herbert, wir müssen zu ihm stehen!

 

Watteebausch ( nun wieder gefasst): Noch ist für Jaan Ullrich ja auch nichts verloren, ist doch ganz vorne nur ein vollkommen unbekannter junger Deutscher, der mit viel Glück irgendwann mal bei T-Mobile fahren darf…. Pascal Stinkewitz heißt er wohl…

 

Boskop (gelangweilt): … dieser junge Pascal hat gerade mit viel Glück die letzte Bergwertung gewonnen (enthusiastisch): aber uns interessiert natürlich nur, ob Jaan Ullrich seinen Rückstand bis zum Ziel wieder aufholen kann…

 

Wattebausch: Nein.. der junge Pascal gewinnt, jetzt heißt es hoffen, dass er auf Jaan nicht zu viel Zeit gut gemacht hat…

 

Boskop (ernsthaft): Wir rechnen natürlich mit, liebe Zuschauer, 56 Sekunden, 101 Sekunden…

 

[...]

 

Boskop: ( Grabesstimme): nein…, es wird für Jaan wohl nicht gereicht haben…. dafür ist nun dieser junge- uns allen aber Ihnen natürlich besonders unbekannte - äh…. P-A-Trick Skinkewotz im Gelben Trikot – wasabersehrschwerfürihnwirdzuverteidigen- .. und….

(nun doch wieder begeistert): JAAA… da höre ich, dass wir  – bevor wir uns in eine Konferenzschaltung mit Rudy Pevenage, Mario Kummer, Ulles Mama, Andreas Klöden und Walter Godefroot einklinken, zu unserem tragischen Helden dieser Etappe schalten, zu Jaan Ullrich höchstpersönlich!!!

 

Es verabschieden sich bis morgen, Ihre Radsport-"Experten" Hagen Boskop und Herbert  Wattebausch!

 


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum