Cycling4fans HOME | LESERPOST | SITEMAP | KONTAKT | ÜBER C4F












 

Die hohe Kunst des Fan-seins

 

Was bedeutet es, ein Fan zu sein? Nicht Fan von einer Mannschaft, sondern von einem einzigen Fahrer. Bedeutet es, ihn bei allen seinen Rennen zu unterstützen, sich zu freuen wenn er Erfolg und mit ihm zu sympathisieren wenn er keinen Erfolg hat, seine guten Entscheidungen zu begrüßen und sich zu wünschen, er hätte seine nicht-so-guten-Entscheidungen nochmal überdacht? Oder bedeutet es, "alles was er macht ist richtig," daß er nur verliert wenn er irgendwie betrogen wird von seinem Gegner, der ja sowieso ein schlechter Mensch ist, genau wie jeder der dumm genug ist, Fan von solch einem Betrüger zu sein?

 

Für mich, als eine in Deutschland wohnhafte Amerikanerin, ist der "Fan Kampf" Armstrong-Ullrich faszinierend zu beobachten. Ich muss erstens sagen, dass das was ich hier schreibe nur für diese Fanatiker gilt -- sowohl Deutsch als Ami -- die dem Wort "Fan" seinen Namen gegeben haben. Und kein einziges Land hat Vorrecht an solch wildem Benehmen -- es gibt genauso viel vernünftige Deutschen wie Amis (und das könnt ihr so lesen, wie ihr wollt!)

 

Aber zurück zum Thema! Die deutschen Fanatiker hassen Armstrong. Warum? Er is kalt und unsympathisch; hat sich von seiner Frau scheiden lassen; ist mit einem Rock-and-Roll Star liiert; hat sich nicht bei Ullrich bedankt dafür dass er gewartet hat; hat nicht auf Beloki gewartet (und auch nicht auf Zülle 1999); trainiert in den USA, weil es da keine Dopingkontrollen gibt; ist gefühllos und behandelt seine Helfer als Sklaven; ist ein "typischer Amerikaner" (was auch immer das ist!); will beruflichen Erfolg haben egal was es kostet; gewinnt nur weil er dopt .... anders ausgedrückt, weil er fünfmal die Tour de France gewonnen hat und dabei dreimal Ullrich geschlagen hat!

 

Und Ullrich? Er ist ein schlechter Verlierer; ein verurteilter Doper; ein ostdeutscher Roboter; ein Schwächling, der sich nicht entschließen kann, seine langjährige Lebensgefährtin zu heiraten; ein faules Dickerchen ohne Willenskraft, der lieber frisst als trainiert; eine Marionette, von Rudy Pevenage kontrolliert; einer, der persönliche Trainer und persönliche Physiotherapeuten und persönliche Sportliche Leiter als Babysitter braucht... anders ausgedrückt, weil er die größte Gefahr für Armstrong bei der Tour ist!

 

Die lächerlichste Theorie, die ich gehört habe, ist: Wie "wir alle wissen", hat Armstrong nur weil er dopt, die Tour so oft gewonnen. Und deswegen ist Uns Ulle der moralische Sieger und hat die Tour eigentlich schön fünf mal gewonnen! Drei mal, als der "gedopte" Armstrong so ungerecht vor ihm plaziert war; 1997, als er wirklich (ganz von alleine) gewonnen hat; und auch 1998, als Pantani vor ihm war (weil "wir alle wissen" dass Pantani auch ein großer Doper ist....) Naja, sagen wir sogar sechs mal, weil er Bjarne Riis 1996 hätte schlagen können, hätte er es nur gewollt (und war Bjarne nicht als "Mr. Sechzig Prozent" bekannt?) Was diese Theorie so lächerlich macht ist die Voraussetzung dass natürlich alle Anderen dopen -- nur Uns Ulle nicht! Sonst hätte sie ihn nicht schlagen können -- unser liebes, talentiertes Unschuldslamm Ulle, der nie was mit Drogen zu tun haben würde....

 

Aber der arme Jan hat nicht nur den bösen Ami am Hals, er hat sogar Feinde innerhalb der Mannschaft! Es ist nicht zu fassen, aber Erik Zabel erhebt Anspruch auf einen Platz im T-Mobile TdF Team! Ein Platz, der eigentlch einem Ullrich-Helfer gehören sollte! Und er will vielleicht einen Sprintanzieher mitnehmen! Noch ein Platz weg, der unbedingt einen Ullrich-Helfer gehört! Wie wagt dieser Zabel es, Ulles Chancen in Gefahr zu bringen? Wer glaubt er denn, wer er ist? Was hat er je gewonnen? Hat er je die Tour gewonnen? Na siehste.....

 

Was hat das alles mit Fan-sein zu tun? Nicht viel, finde ich. Ist es nicht möglich, einen Fahrer zu unterstützen, ohne einen anderen zu hassen? Kann man nicht einsehen, dass Fans von anderen Fahrern ihre Helden auch lieben und deswegen keine furchtbaren Leute sind? Wenn ein Fan seinen Helden lobt, muss ein gegnerischer Fan dann gleich nicht nur den Fahrer, sondern auch den Fan verdammen?

 

Nein, sowas hat nicht mit Fan-sein zu tun!

 

 

Übersetzung Raktajino

Beitrag von Tick

2.2004


Gazzetta durchsuchen:

 
 
 
 
Cycling4Fans-Forum Cycling4Fans-Forum